07:11 18 Juli 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump (l.) und Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un in Singapur (Archivbild)

    Trump verspricht Nordkorea „lichtvolle Zukunft“

    © REUTERS / Anthony Wallace/Pool
    Politik
    Zum Kurzlink
    231159

    Laut dem US-Außenminister Mike Pompeo hat Präsident Donald Trump Nordkorea „eine lichtvolle Zukunft“ versprochen und eine dafür notwendige Bedingung genannt.

    „Präsident Trump verspricht Nordkorea eine lichtvolle Zukunft. Dafür ist Arbeit für eine vollständige Denuklearisierung notwendig“, so Pompeo vor dem Beginn der zweiten Verhandlungsrunde mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des Zentralkomitees der nordkoreanischen Arbeiterpartei, Kim Yong Chol, in Pjöngjang.

    Meht zum Thema >>> Rüstet Nordkorea wirklich ab? Trump widerspricht US-Geheimdiensten

    Treffen des Nordkoreas Chefs Kim Jong Un (l.) und US-Präsidenten Donald Trump in Singapur
    © REUTERS / Kevin Lim/The Straits Times
    Zuvor war berichtet worden, dass sich die USA und Nordkorea auf eine Einrichtung von Arbeitsgruppen zur Denuklearisierung geeinigt hatten.

    Die erste Runde der Verhandlungen dauerte drei Stunden. Nach deren Beendigung teilte Pompeo via Twitter mit, er sei stolz auf sein Team. Jedoch folgten dem keine weiteren Details zum Treffen.

    Zum Thema:

    Schnüffelt US-Überschalljet nahe Nordkorea-Grenze? VIDEO
    USA nennen angestrebte Frist nuklearer Abrüstung Nordkoreas
    Weitere Annäherung: Trump will Nordkorea besuchen, Kim die USA – Medien
    Historischer Gipfel: USA verpflichten sich zu Sicherheitsgarantien für Nordkorea
    Tags:
    Versprechen, Zukunft, Denuklearisierung, Kim Yong-chol, Mike Pompeo, Donald Trump, Pjöngjang, Nordkorea, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren