17:40 21 Juli 2018
SNA Radio
    Map of Russia

    Russische Botschaft gibt CIA einen kartographischen Rat

    CC BY 2.0 / Christopher Schmidt / Russia
    Politik
    Zum Kurzlink
    235219

    Die russische Botschaft in den Vereinigten Staaten hat dem US-Nachrichtendienst CIA via Twitter empfohlen, die Karte Russlands und seine Informationen über das Land zu aktualisieren.

    Der Tweet der Botschaft kam als Reaktion auf die Glückwünsche, die der Geheimdienst den Teilnehmern der Viertelfinalrunde der WM-2018 ausgesprochen hatte.

    Vor dem Spiel Russland-Kroatien veröffentlichte die CIA anlässlich der Veranstaltung eine Fakten-Sammlung über Russland aus dem sogenannten „World Fact Book der CIA“. Darunter war eine Karte, auf der die Schwarzmeer-Halbinsel Krim nicht als Teil Russlands abgebildet war.

    „Die Glückwünsche sind entgegengenommen, CIA. Bitte aktualisieren Sie Ihre Karte von Russland und die Statistiken“, schrieben die Diplomaten.

    Dem fügten sie eine Karte der Russischen Föderation mit der Krim bei. Außerdem wurden neuere Daten zur Bevölkerungszahl und Fläche gegeben.

    Die Halbinsel Krim und die Stadt Sewastopol hatten sich im Marz 2014 mit Russland wiedervereinigt, nachdem die Krim-Bewohner per Referendum den gewaltsamen Machtwechsel im Februar 2014 in Kiew als illegal abgelehnt und für den Beitritt zu Russland mit 96,77 Prozent bzw. 95,6 Prozent gestimmt hatten.

    Zum Thema:

    Wegen „einladendem“ Krim-Artikel: Ukrainischer Botschafter in Wien empört
    Dazu wird Kiews Versuch führen, Krim mit Gewalt zurückzuholen – Politiker
    Google korrigiert Fehler: Krim-Brücke wird auf Karten richtig dargestellt
    Krim-Anerkennung durch Trump? Kreml reagiert
    Tags:
    Statistik, Glückwünsche, WM, Karten, Geografie, Twitter, CIA, russische Botschaft in den USA, Schwarzmeer-Halbinsel Krim, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren