06:21 20 November 2018
SNA Radio
    Der neue britische Minister für Brexit Dominic Raab verlässt 10 Downing Street

    Nach Rücktritt von Davis: Dominic Raab zum neuen britischen Brexit-Minister ernannt

    © REUTERS / Henry Nicholls
    Politik
    Zum Kurzlink
    3515

    Der Ex-Minister für Wohnungsbau und Kommunen, Dominic Raab, wird laut der britischen Regierung der neue Brexit-Minister. Sein Vorgänger David Davis war am späten Sonntagabend im Streit um die neue Brexit-Strategie von Premierministerin Theresa May zurückgetreten.

    Der 44-jährige Raab hat einen der wichtigsten Posten in der Regierung bekommen, bedenkt man die Tatsache, dass Großbritannien bereits am 29. März 2019 aus der EU austreten soll, die Verhandlungen aber immer wieder ins Stocken geraten.

    „Diese Ernennung ist eine Manifestation der Verzweiflung, die Premierministerin befindet sich in einer schwierigen Situation“, sagte eine der Regierung nahestehende Quelle in der Konservativen Partei.

    David Davis war in der Nacht zum Montag zurückgetreten, weil er mit dem Brexit-Kurs von May nicht einverstanden war. Er gehe davon aus, dass es  immer unwahrscheinlicher werde, „das Mandat des EU-Referendums“ zu erfüllen und die Europäische Zollunion sowie den Europäischen Binnenmarkt zu verlassen, schrieb er in seinem Rücktrittsschreiben. Davis ist bereits der sechste Minister, den May seit ihrer Neuwahl im vergangenen Jahr verliert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Queen bewilligt: „Brexit“-Gesetz tritt in Kraft
    „Armageddon“: Harter Brexit droht Großbritannien mit Versorgungsengpässen – Medien
    Soros kündigt Kampagne für neues Brexit-Referendum an
    Nach Brexit: Wer zahlt die Erhöhung des EU-Budgets?
    Tags:
    Brexit, Rücktritt, David Davis, Großbritannien