01:28 22 Juli 2018
SNA Radio
    Politik

    Österreich führt für eine Woche Grenzkontrollen ein

    Zum Kurzlink
    Andreas Peter
    9503
    © Sputnik .

    Österreich nutzt eine Konferenz der Justiz- und Innenminister der Europäischen Union (EU) für fünftägige Kontrollen an den Grenzen zu Deutschland und Italien. Die stichprobenartigen Kontrollen dauern bis Freitag Mitternacht, wie die österreichischen Behörden mitteilten. Der deutsche Asylstreit habe damit nichts zu tun.

    Österreich führt an seinen Grenzen zu Deutschland und Italien seit heute stichprobenartige Kontrollen durch. Sie gelten bis Freitag Mitternacht. Dem Leiter der Verkehrspolizei im Bundesland Tirol, Markus Widmann zufolge, sei der Hintergrund eine Konferenz der Innen- und Justizminister der EU in Innsbruck. Ein solch hochrangiges Treffen rechtfertigt eine befristete Aussetzung des Schengen-Abkommens. Laut Auskunft der österreichischen Regierung haben die Grenzkontrollen nichts mit dem Asylstreit in der bundesdeutschen Regierungskoalition zu tun, sondern seien genauso langfristig geplant und angekündigt, wie jene Grenzkontrollen, die im September an den Grenzen Österreichs stattfinden sollen. Diese Kontrollen sind für den Zeitraum vom 17. bis 21. September angekündigt.

    Zum Thema:

    Österreich übernimmt EU-Vorsitz: Kampf gegen illegale Migration
    Österreichische Katerstimmung nach Asyleinigung: „Ein neues Abkommen muss her“
    „Ein Europa, das schützt“ – Österreichs Kanzler mit Rede in EU-Parlament
    Tags:
    Flüchtlingswelle, Grenzschließung, Flüchtlingskrise, Schengen, Innenministerium, ÖVP, Freiheitspartei Österreichs (FPÖ), EU, Sebastian Kurz, Angela Merkel, Innsbruck, Tirol, Österreich, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Heinz Buschkowsky (Archivbild)
      Letztes Update: 22:33 21.07.2018
      22:33 21.07.2018

      Buschkowsky zu seinen Genossen: Die SPD ist eine „Klugscheißerpartei“

      Der frühere Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln Heinz Buschkowsky (SPD) hat der Führung seiner Partei mangelnden Realitätssinn und einen fehlenden Bezug zum Volk vorgeworfen. Die SPD habe sich zu einer „Klugscheißerpartei“ entwickelt, sagte er der Zeitung „Welt am Sonntag“.

    • Übungen der russischen Marineinfanterie (Archivbild)
      Letztes Update: 22:32 21.07.2018
      22:32 21.07.2018

      Russland schickt Marineinfanteristen nach China

      Die Auswahlmannschaft der russischen Kriegsmarine ist in der chinesischen Stadt Quanzhou eingetroffen, um an dem internationalen Wettbewerb „Morskoj Dessant – 2018“ (dt. „Seelandung – 2018“) teilzunehmen. Dies berichtet der Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums.

    • Духовный лидер Ирана аятолла Сейед Али Хаменеи
      Letztes Update: 20:15 21.07.2018
      20:15 21.07.2018

      „Nicht zu trauen“: Iran erklärt neue Verhandlungen mit USA für nutzlos

      Irans oberster geistlicher Führer, Ajatollah Ali Chamenei, hat die Verhandlungen mit Washington bei einem Treffen mit Vertretern des iranischen Außenministeriums am Samstag als nutzlos bezeichnet.

    • US-Patrouille in Manbidsch (Archiv)
      Letztes Update: 20:01 21.07.2018
      20:01 21.07.2018

      Behörden des syrischen Manbidsch wollen die Stadt an Regierungsarmee übergeben

      Die Behörden und der Militärrat der Stadt Manbidsch im Norden Syriens wollen den Ort unter Kontrolle der syrischen Regierungsarmee übergeben. Das teilte das syrische Portal Watan unter Berufung auf eine Quelle in der Stadtverwaltung von Manbidsch mit.