09:11 24 September 2018
SNA Radio
    Ex-Außenminister Großbritanniens Boris Johnson

    Johnsons Nachfolger schätzt Rolle des Ex-Außenministers im Fall Skripal

    © REUTERS / Darren Staples
    Politik
    Zum Kurzlink
    4050

    Der britische Ex-Außenminister Boris Johnson hat eine wichtige Rolle in der Gestaltung der Reaktion auf die Vergiftung des Ex-GRU-Obersts Sergej Skripal und seiner Tochter in Salisbury gespielt. Diese Meinung brachte sein Amtsnachfolger Jeremy Hunt in einem Interview mit Sky News zum Ausdruck.

    Hunt bedankte sich bei Johnson und nannte ihn „eine der größten Triebkräfte der britischen Politik“.

    Vergiftungen in Salisbury und Amesbury: Moskau reagiert auf"altes Mantra" Londons von Russlands "Schuld">>>

    Laut Hunt besteht seine eigene Hauptaufgabe darin, die Premierministerin zu unterstützen, damit Großbritannien eine Brexit-Vereinbarung mit der EU auf der Grundlage der in der letzten Woche vom Ministerkabinett genehmigten Strategie treffen könne.

    „Ein Teil davon ist ein starkes, selbstsicheres, global orientiertes Britannien“, so der neue Außenminister.

    Er erinnerte auch daran, dass diese Woche viele wichtige Ereignisse sehen werde, so zum Beispiel Donald Trumps Besuch in Großbritannien, den Nato-Gipfel in Brüssel und den Westbalkan-Gipfel in London.

    Am Montag hatte der britische Außenminister Boris Johnson sein Amt niedergelegt. Dieser Entscheidung war ein zugespitzter Streit in der britischen Regierung um den Brexit vorausgegangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rücktritt von Brexit-Minister – Labour-Chef: Theresa May genießt kein Ansehen mehr
    Experte: London kann sich erneutes Scheitern wie bei Skripal-Fall nicht leisten
    Von Salisbury bis Amesbury – wird London wieder Russland verdächtigen?
    Neue Salisbury-Vergiftung: Stecken Londons Geheimdienste dahinter?
    Tags:
    NATO-Gipfel, Brexit, Jeremy Hunt, Boris Johnson, Großbritannien