05:52 19 November 2018
SNA Radio
    Donald Trump steigt Air Force One ein (Symbolbild)

    Warum Belgiens Führung Trump bei Ankunft in Brüssel nicht begrüßte – Medien

    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Politik
    Zum Kurzlink
    107730

    Den US-Präsidenten Donald Trump hat bei seiner Ankunft am Dienstag in Brüssel zur Teilnahme am Nato-Gipfel die Chefin des Protokolldienstes des belgischen Außenministeriums, Françoise Gustin, begrüßt, da die Landesführung in Gestalt des Premierministers, des Königs und des Außenministers zu diesem Zeitpunkt nicht in der Hauptstadt weilten.

    Laut Medienberichten begrüßten Trump auf dem Flughafen auch der neue US-Botschafter in Belgien Ronald Gidwitz, der ständige Vertreter der USA bei der Nato Kay Bailey Hutchison sowie der EU-Botschafter der USA Gordon Sondland.

    Wie die Zeitung „Le Soir“ berichtet, war die „Air Force One“ des US-Präsidenten nicht auf dem internationalen Flughafen der belgischen Hauptstadt, sondern auf einem nahe gelegenen Militärflugplatz gelandet.

    Belgiens Premierminister Charles Michel war am Dienstag in die Kommune Braine-le-Comte gefahren, der Heimatstadt des Stürmers der belgischen Nationalmannschaft Eden Hazard, um seine Unterstützung für das nationale Team im Halbfinale der Fußball-WM 2018 zu bekunden. König Philippe und der Außenminister Didier Reynders waren zum WM-Halbfinale nach Sankt Petersburg gereist, wo am Dienstagabend das belgische Team gegen Frankreich antrat.

    Belgien unterlag Frankreich mit einem 1:0, und wird nun im Spiel gegen den Verlierer des Halbfinalspiels England – Kroatien um den dritten Platz bei der WM 2018 kämpfen.

    Der belgische Premierminister hatte zuvor gegenüber Journalisten erklärt, dass ihn der Brief des US-Präsidenten Trump, in dem dieser zu einer Steigerung der Verteidigungsausgaben aufgerufen hätte, „nicht sehr beeindruckt“ habe.

    Belgiens Verteidigungsministerium hat eine Ausschreibung um die Neuausrüstung seiner Luftstreitkräfte mit Jagdbombern der neuen Generation erklärt. Es geht darum, die seit Anfang der 1980er Jahre von der Luftwaffe des Landes eingesetzten Jagdflugzeuge F-16 zu ersetzen. Der US-amerikanische Konzern Lockheed Martin hat Belgien Jagdflugzeuge F-35 angeboten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Krieg von allen Seiten: Warum Trump einen globalen Handelskonflikt mit China startet
    Tags:
    Teilnahme, Treffen, NATO-Gipfel, Fußball-WM 2018, Donald Trump, Charles Michel, Belgien, USA, Russland