16:41 15 November 2018
SNA Radio
    Der russische Verteidigungsminister Sergej Schojgu

    Hybridkrieg auf der Krim wurde zum Flop – Russlands Verteidigungsminister

    © Sputnik / Sergej Guneew
    Politik
    Zum Kurzlink
    52913

    Der vom Westen geplante Hybridkrieg auf der Krim ist gescheitert, sagte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu gegenüber der italienischen Zeitung „Il Giornale“.

    „Anschuldigungen gegen Russland (wegen eines Hybridkrieges – Anm. d. Red.) wurden in US-amerikanischen und britischen Medien nach dem missglückten Versuch erhoben, ein derartiges Schema auf der Krim  umzusetzen. Wir haben den Kollegen aus Übersee einfach die Möglichkeit genommen, solche Maßnahmen auf der Krim zu unternehmen. Im Gegensatz dazu wurde dort ein Referendum durchgeführt, bei dem die Menschen ungehindert und, beiläufig gesagt, in Anwesenheit von Hunderten Medienvertretern aus den USA über den Austritt aus der Ukraine und die Wiedervereinigung mit Russland entschieden haben“, so der Verteidigungsminister.

    Schoigu zählte die Anzeichen für die hybride Kriegführung auf der Schwarzmeer-Halbinsel 2014 durch Washington auf. „Auch europäische Länder waren an den hybriden Handlungen passiv beteiligt“, fügte der Minister hinzu.

    Schoigu verwies auf eine inkonsequente Herangehensweise der USA bezüglich der Anerkennung der Unabhängigkeit von Staaten, speziell von Kosovo. Nach dem Zerfall Jugoslawiens wegen der Einmischung der Nato habe Kosovo kein Gesamtreferendum durchgeführt und sei gleich nach einer einfachen Parlamentsabstimmung von Washington und Europa anerkannt worden.

    „Das geschah ohne Berücksichtigung der Meinung der in Kosovo lebenden Serben und der jugoslawischen Verfassung“, betonte der Minister.

    Am 16. März 2014 hat die Krim-Bevölkerung in einem Referendum mehrheitlich für eine Abspaltung von der Ukraine und für eine Wiedervereinigung mit der Russischen Föderation gestimmt. Zwei Tage später unterzeichneten Russlands Präsident Wladimir Putin und die Regierung der Krim einen Vertrag über die Aufnahme dieser Schwarzmeer-Halbinsel und der Stadt Sewastopol in die Russische Föderation.  

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Dazu wird Kiews Versuch führen, Krim mit Gewalt zurückzuholen – Politiker
    Trump schließt Anerkennung der Krim als Teil Russlands nicht aus
    Bloomberg gibt geographische Karte mit „neutraler“ Halbinsel Krim heraus
    Im Fall eines Angriffs auf „urrussiche Krim“ wird Feind keine Chance haben – Schoigu
    Tags:
    Anschuldigungen, Il Giornale, Sergej Schoigu, Europa, Kosovo, Krim, USA, Russland, Ukraine