16:47 20 Juli 2018
SNA Radio
    Gruppenfoto beim jährlichen Nato-Gipfel in Brüssel

    Mehr Soldaten, mehr Technik: Nato-Gipfel billigt Plan „Vier mal dreißig“ für Europa

    © REUTERS / Yves Herman
    Politik
    Zum Kurzlink
    248228

    Der Nato-Gipfel hat am Mittwoch in Brüssel eine neue Initiative zur Erhöhung der Gefechtsbereitschaft der Allianz und zur Bildung von zwei Kommandostellen verabschiedet. Das gab Nato-Chef Jens Stoltenberg bekannt.

    „Wir haben die Initiative zur Gewährleistung der Truppenbereitschaft ‚4 mal 30‘ vereinbart, die die Bildung eines operativen Korps bis 2020 vorsieht. Ihm werden 30 motorisierte Bataillone, 30 Luftwaffenstaffeln und 30 Kampschiffe angehören, die bereit sind, binnen 30 Tagen oder weniger eingesetzt zu werden“, sagte Stoltenberg am Rande der ersten Plenarsitzung des Nato-Rates gegenüber Journalisten.

    Zudem wurde laut Stoltenberg über eine umfassende Reform der Nato-Militärverwaltungsorgane entschieden. Die erneuerte Struktur wird ihm zufolge auch mehr als 1.200 Mann sowie zwei neue Kommandostellen beinhalten. Das habe zum Ziel, eine schnelle Verlegung von Nato-Truppen in den atlantischen Raum (Kommandostelle in Norfolk, US-Bundessstaat Virginia) und nach Europa (Ulm, Deutschland) zu sichern.

    Der diesjährige Nato-Gipfel findet am 11. und 12. Juli in Brüssel statt.

     

    Zum Thema:

    Wenn Europa nicht will und Amerika nicht kann: Nato vor dem Aus?
    Nato-Chef: Ausbau der US-Militärpräsenz in Europa regt Europäer zu Taten an
    Balkan in die Nato hineinziehen? Moskau zu US-Druck und Nato-Ausweitung in Europa
    Waffen für Nato: „Europa arbeitet faktisch für die USA“
    Tags:
    Gefechtsbereitschaft, Plan, Gipfel, NATO, Jens Stoltenberg, Europa
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren