13:50 15 November 2018
SNA Radio
    Ex-Katalonienchef Carles Puigdemont vor dem Bundestag

    Gericht entscheidet im Fall Puigdemont: Auslieferung wegen Veruntreuung zulässig

    © REUTERS / Marcelo del Pozo
    Politik
    Zum Kurzlink
    12372

    Das schleswig-holsteinische Oberlandesgericht hat entschieden: Die Auslieferung des Ex-Katalonienchefs Carles Puigdemont wegen des Vorwurfs der Veruntreuung ist zulässig. Die Generalstaatsanwalt von Schleswig-Holstein muss die Überstellung aber erst bewilligen. Eine Auslieferung wegen des Vorwurfs der Rebellion ist dennoch weiterhin nicht möglich.

    Schleswig-Holsteins Oberlandesgericht hat entschieden, dass die Überstellung des abgesetzten katalanischen Regionalpräsidenten Puigdemont nach Spanien zulässig ist — allerdings nicht wegen Rebellion, sondern wegen des Vorwurfs der Veruntreuung.

    Nun soll Puigdemont an Spanien ausgeliefert werden — Schleswig-Holsteins Generalstaatsanwaltschaft werde dies zeitnah bewilligen, erklärte eine Sprecherin am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

    Puigdemont war am 25. März auf der Rückfahrt von seiner Skandinavienreise an der Autobahn 7 in Schleswig-Holstein auf Grundlage eines Europäischen Haftbefehls festgenommen worden.

    Im vergangenen Oktober hatte Puigdemont die Unabhängigkeit Kataloniens ausgerufen. Anschließend musste er vor den Ermittlungen der spanischen Justiz fliehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Etwas ging schief: Puigdemont erwog vor Verhaftung Flucht nach Russland – Medien
    Puigdemont tritt nach Freilassung vor die Presse - VIDEO
    Oberlandesgericht entscheidet: Puigdemont kommt unter Auflagen frei
    Misslungene Flucht: Carles Puigdemont als sakrales Opfer
    Puigdemont-Festnahme: Wird Merkel zum Vollstrecker spanischer Politik? - VIDEO
    Tags:
    Auslieferung, Carles Puigdemont, Katalonien, Spanien, Deutschland