15:58 21 Juli 2018
SNA Radio
    Außenministerium Russlands (Archivbild)

    Moskau: „Nato-Vorwürfe wegen eigener Misserfolge sind durchaus ungeschickt“

    © Sputnik / Maxim Blinow
    Politik
    Zum Kurzlink
    3813

    Die veröffentlichten Äußerungen der Teilnehmer des Nato-Gipfels in Brüssel weisen darauf hin, dass das Bündnis an einer objektiven Auswertung der degradierenden euro-atlantischen Sicherheitslage nicht interessiert ist. Dies geht aus einem Kommentar des russischen Außenministeriums hervor, der auf der Webseite der Behörde veröffentlicht ist.

    „Die Versuche, alles zu verdrehen und Russland alles vorzuwerfen, sind durchaus plump. Diese Bestrebung, die eigenen Handlungen zu rechtfertigen, ist mit bloßem Auge zu sehen", heißt es in dem Kommentar.

    Zum Thema:

    „Glücksbrief“ für Angela Merkel
    „Russland sollte der Nato beitreten“ – Le Pen
    Moskau: Nato ist „ein nutzloser Militärblock“
    Mehr Soldaten, mehr Technik: Nato-Gipfel billigt Plan „Vier mal dreißig“ für Europa
    Stoltenberg: NATO wird Militärpräsenz im Schwarzmeerraum beibehalten
    Tags:
    Kommentar, Nato-Gipfel, Außenministerium Russlands, NATO, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren