15:52 18 September 2018
SNA Radio
    Ermittler am Ort des Attentats in Salisbury, März 2018

    Findet Helsinki-Gipfel statt? Vorfälle in Salisbury und Amesbury stoppen Trump nicht

    © AFP 2018 / Ben Stansall
    Politik
    Zum Kurzlink
    Erstes großes Treffen zwischen Putin und Trump (48)
    4494

    Die Vorfälle in den britischen Städten Salisbury und Amesbury werden laut dem US-Staatschef Donald Trump keinen Einfluss auf seine bevorstehende Zusammenkunft mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin sowie auf die Beziehungen zu Russland haben. Dies berichtet die Zeitung „Sun“.

    „Ich denke, dass es gut ist, mit China und Russland klarzukommen“, antwortete Trump auf die Frage, ob die Vorfälle in Großbritannien seine Absicht, sich mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin in Helsinki zu treffen, beeinflussen können.

    Putin-Trump-Treffen in Helsinki

    Der Putin-Trump-Gipfel soll am 16. Juli in Helsinki stattfinden. Laut dem Kreml beabsichtigen die beiden Staatschefs, die Perspektiven der weiteren Entwicklung der bilateralen Beziehungen sowie aktuelle Fragen der internationalen Politik zu erörtern.

    Vorfälle in Großbritannien

    Die 44-jährige Britin Dawn Sturgess und ihr 45-jähriger Partner Charlie Rowley waren am 30. Juni in der britischen Stadt Amesbury mit starken Vergiftungserscheinungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Scotland Yard erklärte kurz darauf, das Paar sei mit „Nowitschok“ vergiftet worden – demselben Giftgas, das angeblich bei dem Anschlag auf den ehemaligen russischen GRU-Agenten Sergej Skripal und dessen Tochter Julia eingesetzt wurde.

    Der Ex-Agent des russischen Militärgeheimdienstes GRU und Überläufer Sergej Skripal und seine Tochter Julia waren Anfang März auf einer Parkbank im südenglischen Salisbury bewusstlos aufgefunden worden. Die britische Seite machte Russland für die Attacke mit dem als „Nowitschok“ bekannten chemischen Kampfstoff A234 verantwortlich. Moskau wies jegliche Anschuldigungen zurück.

    Die Skripals wurden mehrere Wochen lang stationär behandelt. Die 33-jährige Julia wurde am 9. April und ihr 66-jähriger Vater am 18. Mai aus dem Krankenhaus entlassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Erstes großes Treffen zwischen Putin und Trump (48)

    Zum Thema:

    Von Salisbury bis Amesbury – wird London wieder Russland verdächtigen?
    Neue Salisbury-Vergiftung: Stecken Londons Geheimdienste dahinter?
    Tags:
    Treffen, Wladimir Putin, Donald Trump, Amesbury, Salisbury, Großbritannien, Helsinki, Russland, USA