15:39 15 November 2018
SNA Radio
    Donald Trump und Wladimir Putin (Archivbild)

    Helsinki-Gipfel: Putin-Berater enthüllt neue Details zum „wichtigsten Sommerereignis“

    © Sputnik / Michail Klimentjew
    Politik
    Zum Kurzlink
    Erstes großes Treffen zwischen Putin und Trump (48)
    121368

    Der Berater des russischen Präsidenten, Juri Uschakow, hat am Freitag neue Details zum Gipfeltreffen zwischen Wladimir Putin und seinem US-Amtskollegen Donald Trump am 16. Juli offenbart. Uschakow hat gegenüber Journalisten das Ziel und die wichtigste Themen des Treffens genannt.

    Das Ziel des Treffens in Helsinki, das Uschakow als „das wichtigste Ereignis des Sommers in der internationalen Diplomatie“ bezeichnete, bestehe darin, das Vertrauen zwischen Russland und den USA wiederaufzubauen. Es sei auch wichtig, „Schritte zu skizzieren, die den beiden Ländern ermöglichen werden, zu einer für beide Seiten vorteilhaften Zusammenarbeit zurückzukehren, die von beiderseitigem Interesse ist“.

    „Die Tatsache des ersten großen Treffens der Präsidenten ist sehr wichtig, es ist sehr wichtig für den Aufbau der weiteren Chemie der Beziehungen zwischen den beiden Präsidenten“, unterstrich Putins Berater. Darum würden sowohl die USA als auch Russland auf bilaterale Kontakte große Aufmerksamkeit lenken.

    Zu den Themen, die Putin und Trump besprechen werden, gehören Uschakow zufolge die Lage in Syrien, in der Ukraine, auf der koreanischen Halbinsel sowie der US-Ausstieg aus dem Atom-Deal mit dem Iran und die wirtschaftliche Zusammenarbeit. Das wichtigste Thema des Treffens werde die Situation in den bilateralen Beziehungen und die Aussichten ihrer Entwicklung sein.

    Mehr zum Thema >>> Kreml nimmt Stellung zur „Rivalität“ von Trump und Putin

    Es sei offenbar, dass die Zusammenarbeit zwischen Moskau und Washington in der letzten Zeit in einer Krise stecke, so Uschakow. „Aber wie es uns scheint, hat die bestehende Spannung keine objektiven Gründe, sie hat keine objektive Grundlage. Der ‚Kalte Krieg‘ ist seit langem vorbei, auch die Ära der scharfen ideologischen Konfrontation zwischen der Sowjetunion und Amerika ist Vergangenheit. Im Allgemeinen hat sich die Lage in der Welt dramatisch verändert“, betonte Putins Berater.

    Uschakow hob außerdem die Verantwortung Russlands und der USA als nukleare Großmächte für die internationale Sicherheit hervor. Moskau und Washington hätten in diesem Bereich dieselben Interessen. Auch den gegenwärtigen Herausforderungen und Bedrohungen wie Terrorismus und radikaler Islamismus sollten die beiden Länder zusammen entgegentreten.

    Die Gespräche zwischen Putin und Trump werden laut Uschakow am Montag um 13:00 Uhr beginnen. „Wir wissen nicht, wie viel Zeit die Präsidenten mit Gesprächen verbringen werden. Es gibt aber keine Zeitgrenzen, zumindest von unserer Seite.“

    Russland sei außerdem bereit, die Kontakte mit den USA fortzusetzen. Die Präsidenten könnten auch mögliche gegenseitige Besuche in Washington und Moskau erörtern, so Uschakow.

    Mehr zum Thema >>> Die „dumme Wand“ zwischen Trump und Putin

    Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte auch am Freitag, es gebe keine klare Tagesordnung des Helsinki-Gipfels, beide Staatschefs würden diese selbst während des Treffens festlegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Erstes großes Treffen zwischen Putin und Trump (48)

    Zum Thema:

    „Aus der Position der Stärke“: May belehrt Trump vor seinem Treffen mit Putin
    Finnland „schließt“ Innengrenzen wegen Putin-Trump-Gipfel – Regierung
    Neben Syrien und Ukraine: Neues Thema von Putin-Trump-Verhandlungen gelüftet
    Trump bei Nato-Gipfel: US-Präsident offenbart seine Einstellung zu Allianz und Putin
    Tags:
    Gipfeltreffen, Details, Tagesordnung, Gipfel, Treffen, Donald Trump, Juri Uschakow, Wladimir Putin, Helsinki, Finnland, USA, Russland