14:37 19 November 2018
SNA Radio
    Russischer Außenminister Sergej Lawrow (Archivbild)

    Nato ist „Atavismus aus den Zeiten des Kalten Krieges” – Lawrow

    © Sputnik / Nina Sotina
    Politik
    Zum Kurzlink
    221292

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat die Nato in einem Interview mit dem bekannten Fernsehmoderator Larry King als „Atavismus aus den Zeiten des Kalten Krieges” bezeichnet.

    „Die Nato ist ein Atavismus aus den Zeiten des Kalten Krieges, aber zugleich ist das eine Realität, die wir akzeptieren. Wir glauben, dass die Versuche der Nato, ihre Aktivitäten immer näher an die russische Grenze auszuweiten (…) kein Weg zur Lösung der heutigen Probleme sind”, sagte Lawrow.

    Er wies darauf hin, dass Russland und die Allianzmitglieder gemeinsame Feinde und Probleme haben, die eine Lösung erfordern würden, darunter der internationale Terrorismus, der Klimawandel sowie der Drogenhandel und das organisierte Verbrechen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nato vor Aus?: „Schmierenkomödie im Trump-Theater: Ziel bleibt Russland“ – Experte

    „Nichts davon wird durch die Nato-Erweiterung effektiv gelöst“, betonte der Außenminister. Er fügte hinzu, dass das Bündnis anderen Ländern nicht diktieren dürfe, wie sie mit Fragen der Sicherheit umgehen sollen, deshalb sei ein Dialog notwendig.

    Lawrow erinnerte daran, dass Russlands Kooperation mit der Nato seit 2014 eingefroren sei.

    Die Nato-Staaten hatten am Mittwoch die Stationierung russischer Raketen in Kaliningrad als Provokation verurteilt und die „illegale Annexion” der Krim erneut kritisiert.

    „Es gibt nichts Neues in diesen Aussagen. (…) Für uns sind sie nur träge Gedanken aus den Zeiten des Kalten Krieges und nichts mehr", so der Außenminister.

    Die Krim war nach dem Referendum vom März 2014, bei dem sich 96,77 Prozent der Wähler der Republik und 95,6 Prozent der Bewohner von Sewastopol für die Wiedervereinigung mit Russland ausgesprochen hatten, am 18. März eine russische Region geworden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wie russische S-400-Abwehrsysteme das „fliegende Auge“ der Nato und US-Jets bedrohen
    „Wertegemeinschaft Nato“: Welche Werte sind eigentlich gemeint?
    Kreml nennt Nato „Kind der Konfrontationsära“
    Tags:
    Verbrechen, Drogenhandel, Terrorismus, Kalter Krieg, NATO, Sergej Lawrow, Krim, Kaliningrad, Russland