02:50 12 Dezember 2018
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin nach dem WM-Finale

    So viele Cyber-Attacken während WM 2018 vereitelt – Putin äußert sich

    © Sputnik / Alexej Nikolski
    Politik
    Zum Kurzlink
    62673

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat bei seinem Treffen mit dem Stab zur Sicherheit bei der Fußball-WM 2018 die Zahl der vereitelten Cyber-Attacken bekanntgegeben.

    „Während der WM wurden knapp 25 Millionen Cyber-Attacken und andere kriminelle Einwirkungen auf die Informationsinfrastruktur des Landes vereitelt, die auf die eine oder andere Art mit der Durchführung der Fußball-WM verbunden war“, sagte der russische Präsident.

    Er bedankte sich bei den Mitarbeitern der russischen und ausländischen Geheimdienste und verwies darauf, dass 126 Vertreter von 55 Geheimdiensten und Sicherheitsbehörden von 34 Staaten für die Sicherheit bei der WM in Russland gesorgt hätten.

    „Die Menschen, die in unser Land gekommen sind, (…) konnten ruhig und bequem zwischen den Städten und im ganzen Land herumreisen, sich die Spiele von Lieblingsmannschaften sowohl in den Stadien als auch in Fan-Zonen anschauen“, sagte Putin. Die ergriffenen Maßnahmen schufen Russlands Staatschef zufolge keine übermäßigen Unbequemlichkeiten.

    Die Fußball-Weltmeisterschaft hatte vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 in elf russischen Städten stattgefunden: Moskau, Kaliningrad, St. Petersburg, Kasan, Wolgograd, Nischni Nowgorod, Samara, Saransk, Rostow am Don, Sotschi und Jekaterinburg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Europarat bedankt sich bei Russland für „fantastische WM-2018“
    Nach WM-Sieg: Frankreich feiert „Les Bleus” - VIDEO
    WM-Finale: Frankreich besiegt Kroatien mit 4:2 und wird Weltmeister
    Nach grandiosem Turnier in Russland: Putin übergibt symbolisch WM an Katar - VIDEO
    Tags:
    Sicherheit, Cyber-Attacke, Fußball-WM 2018, Wladimir Putin, Russland