17:10 10 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Department of Justice in Washington (Archivbild)

    Verdacht auf Spionage: Russische Staatsbürgerin in Washington festgenommen

    CC BY-SA 3.0 / Another Believer / Robert F. Kennedy Department of Justice Building in Washington, D.C. in July 2012
    Politik
    Zum Kurzlink
    1010135

    Die russische Staatsbürgerin Maria Butina ist nach Angaben des US-Justizministeriums wegen Spionage für Russland in Washington festgenommen worden. Ihr drohen bis zu fünf Jahre Haft.

    Butina wird vorgeworfen, für einen russischen Beamten zu arbeiten, der auf der US-Sanktionsliste steht. Laut dem Justizministerium wollte sie „in Organisationen eindringen, die die US-Politik beeinflussen“.

    „Maria Butina, 29 Jahre alt, Staatsbürgerin Russlands, wohnhaft in Washington D.C., wurde am 15. Juli 2018 in Washington verhaftet und heute Nachmittag erstmals der Richterin Deborah Robinson im Amtsgericht von Columbia District vorgeführt“, heißt es in der Erklärung der Behörde. Butina soll bis zur Anhörung am 18. Juli 2018 in Gewahrsam bleiben.

    Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Föderationsrates (russisches Parlamentsoberhaus), Konstantin Kossatschow, hat bereits angekündigt, Russland werde die 29-jährige Frau verteidigen, sollte sich herausstellen, dass sie russische Staatsbürgerin ist. Die USA hätten laut dem Politiker Moskau offiziell über die Festnahme in Kenntnis setzen müsse, sonst stelle dies einen Bruch der internationalen Regeln dar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Festnahme, Spionage, Russland, USA