21:06 20 August 2018
SNA Radio
    Ankunft von Donald Trump in Helsinki

    Wer hat den Trump-Putin-Gipfel bezahlt?

    © REUTERS / Leonhard Foeger
    Politik
    Zum Kurzlink
    132605

    Der Ministerpräsident Finnlands Juha Sipilä hat gegenüber der Nachrichtenagentur STT verraten, wer für die Kosten des Gipfels zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und seinem US-Amtskollegen Donald Trump aufgekommen ist.

    Laut dem Ministerpräsidenten wurde die Zusammenkunft der Staatschefs von der Regierung Finnlands (dem Staatsrat) bezahlt.

    Die Durchführung des Gipfels soll dem Image des Landes gedient haben, und die Staatschefs schienen mit dem Treffen zufrieden zu sein, so Sipilä.

    „Es geht um eine billige Verbreitung eines Bildes von Finnland“, zitiert STT den Ministerpräsidenten.

    Mehr zum Thema: Trump gibt zu: "Putin war sehr stark bei Gipfel">>>

    Die genaue Summe nannte Sipilä zwar nicht. Er merkte aber an, dass die Ankunft von 1500 Journalisten in Helsinki hinsichtlich der Verbesserung von Finnlands Ruf im Ausland relativ geringen Aufwand erfordert habe.

    Zum Thema:

    „Es war Verrat!“ – Ex-CIA-Chef über Trumps Rede bei Pressekonferenz mit Putin
    „Niemandem kann man glauben!“: Putin kommentiert „Komplott mit Trump“
    Putin kommentiert Trumps Haltung zur Krim
    Putin und Trump: Was weiter mit Iran, Syrien und Golanhöhen?
    Tags:
    Ruf, Ausgaben, Staatsrat Finnlands, STT, Donald Trump, Juha Sipilä, Wladimir Putin, Helsinki, Finnland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren