11:06 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Demonstranten verbrennen Nato-Flagge während Proteste gegen Montenegros Nato-Beitritt in Cetinje (Archivbild)

    Trump schließt nicht aus: Montenegro kann zum Dritten Weltkrieg führen

    © AFP 2018 / Savo Prelevic
    Politik
    Zum Kurzlink
    2347261

    Der US-Präsident Donald Trump hat gegenüber dem TV-Sender Fox News das Risiko eines neuen Weltkriegs wegen des jüngsten Nato-Mitglieds Montenegro erörtert.

    In seinem Interview mit Tucker Carlson bemerkte Trump, dass obgleich Montenegro ein kleiner Staat sei, habe es „sehr starke und sehr aggressive Menschen“.

    Andere Sputnik-Artikel: Mazedonische Verteidigungsministerin nennt Frist für Nato-Beitritt>>>

    „Montenegro ist ein klitzekleines Land mit sehr starken Menschen. Sie haben sehr starke und sehr aggressive Menschen. Sie erbosen sich, und Gratulation, Sie haben einen Dritten Weltkrieg“, erklärte der US-Staatschef.

    Zudem stellte er die Gesamtverteidigung der Nato-Mitglieder infrage, welche den Einsatz von US-Truppen in Ländern wie Montenegro fordern könnte.

    Mehr zum Thema: "Montenegro ist Teil von Nato-Plan zur Balkan-Abschreckung" — Experte>>>

    Montenegro ist im vergangenen Jahr der Nato beigetreten. Ein wesentlicher Teil der Bevölkerung war gegen den Beitritt und beteiligte sich an Protestaktionen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump bezeichnet Gipfel mit Putin als „besser als Treffen mit Nato“
    Nato ist „Atavismus aus den Zeiten des Kalten Krieges” – Lawrow
    „Willfährige Politik nicht wirksam“: Wann tritt Montenegro endlich der EU bei?
    Tags:
    Dritter Weltkrieg, Verteidigung, Fox News, NATO, Tucker Carlson, Donald Trump, Montenegro, USA