12:00 05 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    91215
    Abonnieren

    Der US-amerikanische Staatschef Donald Trump hat erklärt, dass die Fake-Medien eine Konfrontation zwischen Russland und den USA anstreben würden, die die zwei Länder zu einem Krieg bringen könne.

    „Die Fake-Medien wollen so sehr eine schwere Konfrontation mit Russland, selbst wenn eine solche Konfrontation zu einem Krieg führen kann. Sie drängen so rücksichtslos und hassen die Tatsache, dass ich womöglich gute Beziehungen mit Putin haben werde. Wir machen viel mehr als jedes andere Land!”, hat Trump auf seiner Twitter-Seite geschrieben.

    Zuvor hatte Trump seine Gegner dafür scharf kritisiert, dass sie einen Krieg den verbesserten Beziehungen mit Russland vorziehen würden.

    MEHR ZUM HELSINKI-GIPFEL: Können Trump und Putin ihren Dolmetschern noch vertrauen?

    Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, hat jüngst die russische „Einmischung“ in die US-amerikanische Präsidentschaftswahl als das Lieblingsthema der Journalisten bezeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ist Putin für Russlands „Wahleinmischung“ persönlich verantwortlich? – Trump erklärt
    FBI-Chef kommentiert Putins Angebot an Trump
    Trump schließt nicht aus: Montenegro kann zum Dritten Weltkrieg führen
    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Tags:
    Konfrontation, Gefahr, Fake-News, Sarah Sanders, Wladimir Putin, Donald Trump, Russland, USA