04:05 22 August 2018
SNA Radio
    Syriens Flüchtlinge (Archiv)

    Russland forciert Rückkehr von Syrien-Flüchtlingen

    © REUTERS / Omar Sanadiki
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 731

    Russland hat konkrete Vorschläge an die USA geschickt, um, gemäß den Helsinki-Vereinbarungen, die Rückkehr der Flüchtlinge nach Syrien zu organisieren, wie ein hochrangiger russischer General mitteilte.

    „Fortschritte bei der Organisation der  Rückkehr von Flüchtlingen an Orte des Vorkriegsaufenthalts würden auf Grundlage des Helsinki-Gipfels erreicht und in diesem Rahmen wurden konkrete Vorschläge an die USA geschickt“, sagte Michail Misintsew.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Die Geister, die ich rief: Tausende Flüchtlingskinder werden in der EU zum Phantom

    Ihm zufolge „sieht das Paket von Vorschlägen die Entwicklung einer gemeinsamen Roadmap für die Rückkehr der Flüchtlinge vor. Vorrangig dabei sei die Rückkehr syrischer Bürger aus dem Libanon und Jordanien, die Gründung einer gemeinsamen russisch-amerikanisch-jordanischen Arbeitsgruppe auf der Grundlage der Amman-Beobachtungsstelle und die Bildung einer ähnlichen Gruppe im Libanon“.

    Misintsew teilte weiter mit „Russland schlägt die Schaffung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe vor, die eine Finanzierung des infrastrukturellen Wiederaufbaus Syriens ermöglichen soll.“

    >>Andere Sputnik-Artikel: „Echte Hilfe, statt Berichte“: Syrien appelliert an UNO

    „Die Vorschläge Russlands werden gegenwärtig durch die amerikanische Seite geprüft“, so der russische General.

    Zum Thema:

    Migranten oder Piraten? Italien lässt Flüchtlinge nach Enterversuch nicht an Land
    Migranten in Europa sind keine Flüchtlinge im Sinne der Genfer Konvention – Experte
    Alle gegen Merkel – so wurde die Kanzlerin von Flüchtlingen in die Ecke getrieben
    Tags:
    Zusammenarbeit, Rückkehr, Migranten, Flüchtlinge, Hilfe, Donald Trump, Wladimir Putin, Syrien, Finnland, Russland, USA