07:41 19 August 2018
SNA Radio
    Transportflugzeug Russlands hat humanitäre Hilfe nach Syrien geliefert (Archiv)

    Russland bringt 44 Tonnen Hilfslieferungen aus Frankreich nach Syrien - VIDEO

    © Sputnik / Andrej Stenin
    Politik
    Zum Kurzlink
    31714

    Ein Transportflugzeug der russischen Luftwaffe hat humanitäre Hilfe im Umfang von mehr als 40 Tonnen aus Frankreich nach Syrien geliefert, meldet das russische Verteidigungsministerium.

    „Am 21. Juli hat das Militärtransportflugzeug An-124 ‚Ruslan‘ der russischen Luft- und Weltraumkräfte 44 Tonnen humanitäres Gut für die Unterstützung der Zivilbevölkerung vom französischen Flughafen Chateauroux auf den Luftstützpunkt Hmeimim in der Syrischen Arabischen Republik gebracht“, heißt es in der Mitteilung der Behörde.

    Darüber hinaus habe das Flugzeug Arzneimittel, Notfallversorgung, Kleidung, Zelte, medizinische Apparatur und Bedarfsgegenstände geliefert.

    Mehr zum Thema: Ost-Ghuta: Mehr als 72.000 Syrer kehren in ihre Häuser zurück>>>

    Die Medikamente und Bedarfsgegenstände sollen unter Beistand des russischen Versöhnungszentrums und von Vertretern des syrischen Roten Halbmonds an die Zivilbevölkerung übergeben werden, die „in Ost-Ghuta immer noch Hilfe benötigt, vor allem bei der medizinischen Nothilfe in den Krankenhäusern, die vom Syrischen Arabischen Roten Halbmond kontrolliert werden“.

    Die Begleitung der Güter soll in Übereinstimmung mit den Uno-Regelungen und dem humanitären Völkerrecht mit Unterstützung durch Russland erfolgen.

    Zum Thema:

    Friedensstifter und Neue Ordnungsmacht: Russlands Rolle in Syrien
    Israel und Syrien: Zeichen stehen mehr auf Krieg als auf Frieden
    Syrien: Hunderte Terroristen verlassen Provinz Deraa
    Tags:
    humanitäre Hilfe, Medikamente, An-124, Verteidigungsministerium Russlands, Chateauroux, Ost-Ghuta, Hmeimim, Syrien, Frankreich, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren