SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7141527
    Abonnieren

    Der iranische Präsident Hassan Rohani hat den Staatschef der Vereinigten Staaten Donald Trump davor gewarnt, eine gegen den Iran gerichtete Politik zu verfolgen und damit „mit dem Schwanz des Löwen“ zu spielen.

    „Amerika sollte wissen, ein Krieg mit dem Iran ist die Mutter aller Kriege“, zitierte die Agentur Reuters Rohani unter Verweis auf die Nachrichtenagentur Isna am Sonntag.

    „Mister Trump, spielen Sie nicht mit dem Schwanz des Löwen. Dies würde nur zu Bedauern führen“, so Rohani weiter.

    Zuvor war berichtet worden, dass Irans oberster geistlicher Führer, Ajatollah Ali Chamenei, die Verhandlungen mit Washington bei einem Treffen mit Vertretern des iranischen Außenministeriums am Samstag als nutzlos bezeichnet hatte. Dem Wort und selbst der Unterschrift der Amerikaner könne man nicht trauen, zitierte die iranische Nachrichtenagentur Mehr News Chamenei.

    Mehr zum Thema: Iran verklagt USA vor Internationalem Gerichtshof >>>

    Trump hatte am 8. Mai den Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran angekündigt und alle gegen den Teheran früher verhängten Sanktionen wieder in Kraft gesetzt. Davon sind auch Länder betroffen, die Geschäfte mit dem Iran abwickeln.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Bild“ denunziert Drosten – und verbreitet dabei dreiste Fake-News
    Urlaub nur mit negativem Corona-Test? – Medienbericht über Regierungspläne
    „Wenig innige Liebe“ der Ostdeutschen zu Russen – Historiker: Besatzer? Selbstverständlich! Aber...
    Ehemaliger US-Finanzminister: Dollar als Leitwährung wackelt bedenklich
    Tags:
    Warnung, Drohung, Krieg, Donald Trump, Ajatollah Ali Chamenei, Hassan Rohani, Iran, USA