13:02 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Explosion in Kabul

    Nach blutigem Bombenanschlag neben Kabuler Flughafen: IS übernimmt Verantwortung

    © REUTERS / Omar Sobhani
    Politik
    Zum Kurzlink
    1229

    In der Nähe des Flughafens der afghanischen Hauptstadt Kabul ist es am Sonntag, nach der Ankunft des Vizepräsidenten Afghanistans Abdul Raschid Dostum, der wegen des Verdachts von Folterung und Entführung aus dem Land geflohen war, zu einer Explosion gekommen. Dies meldete der Fernsehsender „TOLOnews“ mit Verweis auf die Polizei.

    Bei dem Anschlag neben dem Haupteingang des Flughafens sollen nach Angaben des Innenministeriums 16 Menschen getötet und rund 60 Menschen verletzt worden sein. Es soll sich um ein Selbstmordattentat handeln, meldet „TOLOnews“ unter Berufung auf eigene Quellen.

    Die Terrororganisation "Islamischer Staat"* hat sich zu dem Anschlag in Kabul bekannt.

    ​Dostum, der 2017 wegen Vorwürfen der Freiheitsberaubung, Vergewaltigung und Folterung seines politischen Gegners in die Türkei ausgereist war, ist heute nach Afghanistan zurückgekehrt und von seinen Anhängern empfangen worden. Es waren keine offiziellen Beschuldigungen gegen Dostum erhoben worden, er hatte aber das Land nach den im Mai 2017 aufgenommenen Ermittlungen verlassen, um einer gerichtlichen Verfolgung auszuweichen.

    2008 war Dostum schon einmal der Entführung eines anderen politischen Konkurrenten beschuldigt worden, der vermutlich einen Anschlag auf Dostum vorbereitet hatte. Damals war Dostum gezwungen gewesen, Afghanistan zeitweilig zu verlassen und hatte sich in die Türkei begeben. Später war er auf Forderung des damaligen Präsidenten Hamid Karzai nach Afghanistan zurückgekehrt.

    *Eine in Russland verbotene Terrorgruppierung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Eklat: Afghanischer Botschafter mit Wissenslücken fordert Entschuldigung von Moskau
    Russlands Außenministerium: Pentagon ist „faktischer Sponsor der Taliban“
    Mindestens zehn Tote bei Angriff auf Bildungsbehörde in Afghanistan – Medien
    US-Strategie in Afghanistan: Weißes Haus verrät Pläne
    Tags:
    Beschuldigungen, Tote, Verletzte, Anschlag, Abdul Raschid Dostum, Hamid Karzai, Kabul, Afghanistan