21:11 20 August 2018
SNA Radio
    EU-Flagge

    „Angriff auf Freiheit”: EU-Politiker über Stiftung für Rechtspopulisten in Europa

    © AFP 2018 / Emmanuel Dunand
    Politik
    Zum Kurzlink
    71265

    Die Initiative des früheren Chefstrategen von US-Präsident Donald Trump, Steve Bannon, eine Stiftung für rechtspopulistische Bewegungen in Europa zu gründen, ist ein „Angriff auf Freiheit“. Das erklärte der Fraktionschef der Sozialdemokraten im EU-Parlament, Udo Bullmann, auf seinem Twitter-Account am Sonntag.

    „Ein Angriff auf Freiheit und Demokratie in Europa. Wir werden nicht dabei zusehen, wir werden antworten“, schrieb Bullmann.

    >>Andere Sputnik-Artikel: „Rechtspopulistische Zerstörung Europas?“ – Wer ist der Sündenbock?

    Bannon will laut dem US-Nachrichtenportal  „The Daily Beast“ eine Stiftung gründen, die rechtspopulistische Bewegungen in Europa stärkt. Dabei soll er sich am Vorbild der Stiftung Open Society des US-Milliardärs George Soros orientieren.

    Die Organisation soll „The Movement“ heißen und ihren Hauptsitz in Brüssel haben. Sie werde Rechtspopulisten in der EU, die über keinen großen Organisationsapparat und keine bedeutsamen Budgets verfügen, in Form von Umfragen, Analysen und Beratung unterstützen.

    Eines der primären Ziele, die Bannon verfolge, sei es, die Bildung einer  rechtspopulistischen Fraktion im EU-Parlament nach den Europawahlen im Mai 2019 voranzubringen.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Europakrise: Wird rechter und linker Populismus EU zum Verhängnis? Prognose positiv

    Zum Thema:

    Europa soll Russland seine Werte nicht aufdrängen – Belgischer Premier
    EU-Kommission reicht beim Europäischen Gerichtshof Klage gegen Ungarn ein
    Nach Legitimierungsversuchen in Europa: Terrorist an Russland überstellt
    Tags:
    Rechtspopulismus, Freiheit, Angriff, Reaktion, Stiftung, Kritik, George Soros, Steve Bannon, Europa, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren