21:06 20 August 2018
SNA Radio
    Mitglieder der Weißhelme-Organisation in Syrien (Archiv)

    Syrischer Großmufti hält „Weißhelme“ für „Kriegsverbrecher“

    © AFP 2018 / Hasan Mohamed
    Politik
    Zum Kurzlink
    262355

    Der Großmufti von Syrien Ahmad Badr ad-Din Hassun hat die „Weißhelme“ als „Kriegsverbrecher“ bezeichnet. Er rief die Regierungen Russlands und Syriens auf, die Mitglieder dieser Organisation zu verfolgen.

    „Diese Menschen sind keine Flüchtlinge. Sie sind Kriegsverbrecher. Ich möchte die Regierungen unserer Länder bitten, die Mitglieder der Gruppierung ‚Weißhelme‘ zu verfolgen, sie zu finden, wo auch immer sie sind. Genau sie haben chemische Waffen in Duma und in anderen Städten einsetzt“, sagte Hassun bei einem Treffen mit Familienmitgliedern russischer Militärs.

    Mehr zum Thema >>> „Verbrecherisch“: Damaskus über Israels Evakuierung der „Weißhelme“ aus Syrien

    „Alle diese Menschen sind sehr gut gebildet“, so der Großmufti weiter. „Unter ihnen gibt es viele Chemiker. Unter dem Deckmantel humanitärer Missionen haben sie sich damit beschäftigt, chemische Substanzen gegen Zivilisten einzusetzen. Wir wollen fragen, warum sie aus Syrien fliehen, warum sie nicht in die syrische Gesellschaft zurückkehren wollen. Die Antwort kann lauten: Genau darauf hat der Westen gesetzt, um die syrische Gesellschaft zu zerstören.“

    Am Montag traf sich Hassun mit Familienangehörigen russischer Militärs, die in Syrien gefallen waren. Die Familienangehörigen kamen nach Syrien auf Einladung des Präsidenten des Landes, Baschar al-Assad, und seiner Frau.

    Der Sprecher des israelischen Außenministeriums Emmanuel Nahshon hatte am Sonntag mitgeteilt, Israel habe auf Bitte der USA, Kanadas und europäischer Länder die Mitglieder der Organisation „Weißhelme“ mit deren Familienangehörigen aus Syrien evakuiert. Die örtlichen Medien hatten berichtet, bei einer Nachtoperation seien 800 Personen durch Israel nach Jordanien evakuiert worden.

    Mehr zum Thema >>> Warum Israel „Weißhelme“ aus Syrien holt – Experte klärt auf

    Die „Weißhelme“ präsentieren sich als Beschützer der Zivilbevölkerung in Syrien ohne politische Agenda. Der Organisation wird jedoch vorgeworfen, inszenierte Videos aus Syrien zu verbreiten: So haben syrische Journalisten mehrere Aufnahmen gezeigt, auf denen die „Rettungskräfte“ mit Waffen und in Militäruniform zu sehen sind. Das russische Außenministerium bezeichnete die Tätigkeit der „Weißhelme“ als Teil einer Verleumdungskampagne gegen die syrische Regierung.

    Zum Thema:

    Mogherini prahlt mit EU-Teilnahme an Evakuierung der „Weißhelme“ aus Syrien
    „Weißhelme“ aus Syrien auf Trumps Aufforderung evakuiert – Netanjahu
    Bundesaußenminister Maas: Deutschland wird „Weißhelme“ aufnehmen
    Israel hat „Weißhelme“ aus Syrien evakuiert – Außenministerium
    Tags:
    Evakuierung, Kriegsverbrecher, Weißhelme, Ahmad Badr ad-Din Hassun, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren