16:33 22 September 2018
SNA Radio
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archiv)

    „Merkel beugt sich US-Interessen“ - Gauland

    © AP Photo / Michael Sohn
    Politik
    Zum Kurzlink
    71512

    Die Anti-Russland-Sanktionen sind sinnlos und schädlich für die Wirtschaft sowohl Russlands als auch Deutschlands. Aber die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich US-Interessen gebeugt und ignoriert negative Konsequenzen. Eine solche Meinung äußerte der AfD-Bundesvorsitzende Alexander Gauland gegenüber der russischen Zeitung „Iswestija“.

    „Leider hat sich Angela Merkel US-Interessen gebeugt und ignoriert negative Konsequenzen dieser Politik für die Wirtschaft unseres Landes und die bilateralen Beziehungen zwischen Russland und Deutschland“, so Gauland gegenüber dem russischen Blatt. Dies sollte möglichst schnell ein Ende nehmen.

    Er betonte dabei, dass eine Zusammenarbeit mit Russland von großer Bedeutung sei. Deutschland habe immer Fortschritte gemacht, als es gute Beziehungen zu Russland gepflegt habe. Laut Gauland sollte Deutschland unbedingt eine enge Zusammenarbeit mit den USA unterstützen, aber diese sollte gleichartig mit der Zusammenarbeit mit Russland sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ich klage nicht – Bundeskanzlerin Angela Merkel verabschiedet sich in Sommerpause
    Putin-Merkel-Telefonat: Internationale Fragen im Fokus – Kreml
    Traditionelle Sommerpressekonferenz: Merkel spricht von Trump und Putin
    Tags:
    Interessen, Sanktionen, Alexander Merkel, Alexander Gauland, USA, Russland, Deutschland