21:17 16 November 2018
SNA Radio
    Russischer Staatschef Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump in Helsinki

    Pompeo: In dieser Frage kamen Trump und Putin in Helsinki nicht überein

    © Sputnik / Alexey Nikolsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    2432

    Der russische Staatschef Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump haben sich bei ihrem jüngsten Gipfel in Helsinki in Bezug auf die Situation in der Ukraine nicht verständigen können. Diese Meinung äußerte US-Außenminister Mike Pompeo am Mittwoch in einem Interview mit dem TV-Sender ABC.

    „Sie haben über die Ukraine gesprochen. Es hat keine große Anzahl von Punkten gegeben, in denen sie sich einigen konnten“, sagte Pompeo.

    Wie der russische Botschafter in den USA, Anatoli Antonow, zuvor mitgeteilt hatte, soll sich bei den Gesprächen zwischen Putin und Trump in Helsinki die „Kluft verkleinert“ haben. 

    Das erste Vollformat-Treffen zwischen Putin und Trump wurde am 16. Juli in Helsinki abgehalten. Die Verhandlungen dauerten fast vier Stunden. Beide Staatschefs lobten die Gespräche und bezeichneten sie als erfolgreich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Das erwartet Kreml von Putin-Trump-Gipfel in Helsinki
    Trump ignoriert Ratschläge seiner Berater beim Gipfel mit Putin – Medien
    Nach Gipfel mit Putin: Trump bezichtigt Medien des Verleumdungsversuchs
    Trump bezeichnet Gipfel mit Putin als „besser als Treffen mit Nato“
    Tags:
    ABC News, Mike Pompeo, Donald Trump, Wladimir Putin, Finnland, USA, Russland, Ukraine