Widgets Magazine
13:00 18 Oktober 2019
SNA Radio
    U.S. President Donald Trump meets with Russia's President Vladimir Putin in Helsinki, Finland, July 16, 2018

    Aufteilung des Kosovo? Trump und Putin einigen sich – Zeitung

    © Sputnik / Sergei Guneev
    Politik
    Zum Kurzlink
    3121362
    Abonnieren

    Die kosovarische Zeitung „Gazeta Express“ will aus diplomatischen Kreisen erfahren haben, dass US-Präsident Donald Trump und sein russischer Amtskollege Wladimir Putin sich bei ihrem Gipfel in Helsinki über den Kosovo geeinigt haben. Das Blatt sprach sogar von einer geplanten „Aufteilung der Republik“.

    Laut der Zeitung ist Trump, der „unkonventionelle US-Präsident“, mit der Politik seiner Vorgänger in Bezug auf den Kosovo nicht einverstanden. Für den Meinungswandel in der US-Administration in dieser Frage kann demnach auch der jetzige Sicherheitsberater Trumps, John Bolton, verantwortlich sein. Bolton soll noch zu seiner Zeit als UN-Botschafter von 2005 bis 2006 durch seine „anti-Kosovo-Ansichten“ aufgefallen sein. 

    Nun hat der US-Staatschef offenbar grünes Licht für einen „Tausch“ gegeben, teilte die namentlich nicht genannte diplomatische Quelle der Zeitung mit. Die kosovarische Führung müsse Serbien Teile ihres Territoriums übergeben, im Gegenzug soll Belgrad die Unabhängigkeit des Kosovo anerkennen.

    Im vergangenen Juni hatte der serbische Präsident Aleksandar Vucic erklärt, dass das serbische Volk über die Unabhängigkeit des Kosovo bei einem Referendum entscheiden müsse. „Wenn man die Verfassung ändern will – und auf dem europäischen Weg müssen wir das tun – ist es notwendig, ein Referendum abzuhalten, damit die Bürger ihre Meinung äußern können“, so Vucic. Der serbische Staatschef beklagte zudem, dass sich die Behörden des Kosovo weigern, auf dem Territorium der abtrünnigen Republik serbische autonome Gebiete zu schaffen.

    111 der 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen erkennen die Republik Kosovo als unabhängig an. Russland hat die Unabhängigkeit des Landes bis heute nicht anerkannt. Die Regierung von Serbien betrachtet die Region formal als serbische Autonome Provinz Kosovo und Metochien.

    Am 16. Juni hatte in der finnischen Hauptstadt das erste offizielle Treffen zwischen Trump und Putin stattgefunden. Die beiden Staatschefs unterhielten sich mehr als zwei Stunden lang unter vier Augen. Den Gipfel lobten sie beide später als erfolgreich.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wer steht hinter Misshandlung von Serben im Kosovo?
    Serben bitten Russland um Entsendung von Truppen in den Kosovo
    Tags:
    Aufteilung, Einigung, Autonomie, Referendum, Unabhängigkeit, Aleksandar Vučić, Donald Trump, Wladimir Putin, Kosovo, Serbien