23:25 18 November 2018
SNA Radio
    der ukrainische Präsident Petro Poroschenko (Archiv)

    „Nonsens, wie immer“: Politiker zu Poroschenkos „Neuschreibung“ der Geschichte

    © Sputnik / Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    7914

    Der Chef des Ausschusses für Informationspolitik im russischen Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), Alexej Puschkow, hat die Worte des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko über die „europäische Wahl“ des Fürsten Wladimir bei der „Taufe der Rus“ kommentiert.

    In einer Rede in Kiew erklärte der ukrainische Staatschef, dass Wladimir I., Fürst der Kiewer Rus, eine „europäische Wahl“ getroffen habe, als er die Christianisierung des Landes initiiert habe.

    „Poroschenko ist wieder dabei – er schreibt die Geschichte neu. Die Taufe der Rus konnte keine ‚europäische Wahl‘ sein – damals dachte man in anderen Kategorien. Indem er das orthodoxe Christentum wählte, traf Fürst Wladimir eine byzantinische Wahl. Von Freiheit war in Europa damals nichts zu hören, der Begriff existierte halt nicht. Nonsens, wie immer“, schrieb Puschkow.

    Am Samstag wurde in Russland, der Ukraine und Weißrussland das 1030. Jubiläum der „Taufe der Rus“ und der Gedenktag des Heiligen Apostelgleichen Fürsten Wladimir begangen. Der Altrussische Staat hatte dank Wladimir im Jahr 988 das Christentum offiziell als Staatsreligion angenommen.

    Andere Sputnik-Artikel: Rätselhafte Jesus-Reliquie: Turiner Grabtuch soll eine Fälschung sein>>>

    Petro Poroschenko veröffentlichte seine Glückwünsche anlässlich der Feier in Twitter und gratulierte allen Ukrainern „zum Tag der Taufe der Rus-Ukraine“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moskau – Poroschenkos Äußerung zu Sieg im Box-Kampf: „Nahe an National-Schizophrenie“
    Netz verspottet Poroschenkos Auftritt vor leerem Saal bei Nato-Gipfel
    „Poroschenko will die Welt in einen Flop hineinziehen“ – ukrainischer Politiker
    Tags:
    Wahl, Feiertag, Taufe der Kiewer Rus, Fälschung, Geschichte, Christentum, Fürst Wladimir, Alexej Puschkow, Petro Poroschenko, Byzanz, Kiewer Rus, Russland, Ukraine