09:23 22 August 2018
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin (r.) und US-Präsident Donald Trump in Helsinki

    Lieber Putin als sie im US-Präsidentenamt – Kommentar von Reagans Sohn überrascht

    © Sputnik / Sergej Guneew
    Politik
    Zum Kurzlink
    91912

    Die Amerikaner, die Donald Trump unterstützen, ziehen Wladimir Putin allen Demokraten als Präsidenten der Vereinigten Staaten vor, wie der Sohn des ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan in einem Interview für den Sender MSNBC äußerte.

    Trumps Anhänger mögen Putin, die Popularität des russischen Präsidenten sei in der letzten Zeit signifikant gestiegen, sagte Reagan. 

    „Sollten nur Trump-Unterstützer darüber entscheiden, würden sie Wladimir Putin zum Präsidenten der USA wählen, und zwar über praktisch jeden anderen Kandidaten mit einem ‚D‘ nach seinem Namen. Wenn Trump Putin liebt, dann werden sie Putin auch lieben“, fügte er hinzu.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Putin und die neue Weltordnung: Jetzt ist der Zusammenhang klar

    Trumps Wähler seien wirklich „nicht in Kontakt mit der Realität“. Das Wichtigste für sie sei es, dass er dieselben Leute hasse, die sie hassen, so Reagan. Dieses Benehmen  bezeichnete er als  „Trump-Syndrom”.

    Der Sender RT hatte zuvor berichtet, dass der US-Kongress gegen Treffen unter vier Augen zwischen dem Präsidenten Russlands, Wladimir Putin, und seinem amerikanischen Amtskollegen, Donald Trump, aufgetreten sei.

    Am 16. Juli fand in Helsinki das erste Vollformat-Treffen der Präsidenten Russlands und der USA statt. Unter vier Augen hatten Putin und Trump mehr als zwei Stunden gesprochen. Die beiden Staatschefs haben ihre Verhandlungen als positiv  bewertet.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Hat sich Trump von Putin fangen lassen?— Expertenmeinungen

    Zum Thema:

    Neuer Bericht vorgelegt: USA werfen Russland „aggressive Wirtschaftsspionage“ vor
    Russland und China finden „Achillesferse“ der USA
    Atomare Expansion der USA in die Ukraine: Symmetrische Antwort Russlands
    Tags:
    Unterstützung, Treffen, Präsident, US-Kongress, Donald Trump, Wladimir Putin, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren