17:51 17 November 2018
SNA Radio
    Präsident der Türkei Recep Tayyip Erdogan (Archiv)

    Erdogans Besuchspläne sorgen für heftige Debatten in Deutschland

    © AP Photo / Darko Vojinovic
    Politik
    Zum Kurzlink
    92416

    Der mögliche Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland im September hat kontroverse Diskussionen ausgelöst.

    Der Wuppertaler CDU-Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt erklärte, es sei zu begrüßen, dass Erdogan zu einem offiziellen Besuch nach Deutschland kommen wolle. Unter Nato-Verbündeten und „zwischen Nationen mit vielen übereinstimmenden Interessen sind Kontakte auch auf höchster Ebene wichtig“, erklärte er.

    Allerdings sollte die deutsche Bundesregierung dabei keine Gelegenheit auslassen, „auch die kritischen Fragen zwischen Deutschland und der Türkei anzusprechen“.

    Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer sagte am Montag in Berlin, die Türkei sei bei vielen Themen ein „enger und wichtiger Partner“. Die Bundesregierung sei daher immer an einem Gespräch interessiert. Demmer betonte, das schließe Erdogan „selbstverständlich“ mit ein.

    Dagegen forderte der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) Bundespräsident Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, Erdogan nur dann zu empfangen, wenn das Thema Menschenrechte in der Türkei bei den Gesprächen im Fokus stehe.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Erdogan soll bald zu Staatsbesuch nach Deutschland kommen – Medien

    „Es ist unvorstellbar, dass Erdogan mit militärischen Ehren in Berlin empfangen wird und sich die Spitzen des deutschen Staates lächelnd mit ihm ablichten lassen, während etliche Journalisten unschuldig in türkischen Gefängnissen eingesperrt sind”, so der DJV-Bundesvorsitzende Frank Überall.

    Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet, Erdogan werde zu einem Staatsbesuch nach Deutschland kommen. Der Besuch sei voraussichtlich für Ende September geplant. Über das genaue Datum werde demnach derzeit noch verhandelt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Deutschland dämmert es langsam: die Türkei war wahrscheinlich nie wirklich westlich

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkei wünscht sich Beitritt zu BRICS – Medien
    "Drohungen gegen Türkei werden nicht funktionieren" – Erdogan-Berater zu US-Politik
    Erdogan: Hitlers Geist lebt unter einigen israelischen Beamten wieder auf
    Tags:
    Diskussionen, Kritik, Staatsbesuch, Deutscher Journalisten-Verband, Bundesregierung, Ulrike Demmer, Jürgen Hardt, Recep Tayyip Erdogan, Türkei, Deutschland