06:16 16 November 2018
SNA Radio
    US-Fliegerhorst Ramstein

    Brisante Enthüllung: US-Basis Ramstein zu 40 Prozent von Russland abhängig – Medien

    © AFP 2018 / Daniel Roland
    Politik
    Zum Kurzlink
    3317239

    Amerikanische Militärs machen sich Sorgen über die Abhängigkeit der US-Militärstützpunkte in Europa, darunter auch der Militärbasis Ramstein in Deutschland, von russischen Energiequellen. Dies berichtet die Webseite „RealClear Defense“ unter Berufung auf die Logistikeinheit des US-Verteidigungsministeriums „Defense Logistics Agency“.

    Der Bau der Pipeline Nord Stream 2 sorge für große Diskussion in den USA über die Sicherheit ihrer kritisch wichtigen Objekte in Europa, besonders von Militärstützpunkten.

    Mitte Juli erklärte US-Präsident Donald Trump, Deutschland werde ein „Gefangener von Russland“. Er betonte, der Kongress sei besorgt über die Abhängigkeit europäischer Länder von russischem Erdgas und Erdöl (im ersten Quartal 2018 hat Russland 41 Prozent des europäischen Gasverbrauchs durch Pipelinelieferungen gedeckt – Anm. d. Red.).

    Der US-Senator Pat Toomey hat einen Brief an den Verteidigungsminister James Mattis gerichtet, in dem er die Wichtigkeit des Abbaus der Abhängigkeit der US-Streitkräfte in Europa von russischen Kohlenwasserstoffen betonte, meldet die Webseite.

    Als ein Beispiel wurde die US Air Base Ramstein im Südwesten Deutschlands angeführt, ein für die US-Armee strategisch wichtiges Objekt, auf dem mehr als 50.000 Soldaten stationiert sind. Gleichzeitig ist die Basis das Hauptquartier der United States Air Forces in Europa. Laut der Webseite, die sich auf die Logistikeinheit des US-Verteidigungsministeriums „Defense Logistics Agency“ beruft, stammen fast 40 Prozent der Erdölprodukte, die die US-Basen in Deutschland verbrauchen würden, aus Russland.

    Um diese Abhängigkeit abzubauen, werde vorgeschlagen, Mikrostromnetzwerke auszubauen, die den Strom aus dem Hauptstromnetz bekommen und ihn im Falle der Abschaltung der Quelle selber erzeugen könnten. Als eine zusätzliche Stromquelle könnten sogar Atommeiler eingesetzt werden. Die Stromspeicherung sowie ein möglicher Einsatz der Akkumulatoren von E-Autos als eine temporäre Energiequelle würden ebenfalls als mögliche Lösung des Problems diskutiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ablasshandel der EU: Fracking-Gas für Nord Stream 2?
    Plan B: Berlin setzt gegen USA gigantische „Energie-Matrjoschka“ ein
    Kuhhandel: Deutschland kauft Nord Stream 2 frei – mit Flüssiggas aus USA
    Nothing personal, just business: US-Ölfirmen verteidigen Russland
    Tags:
    Abhängigkeit, Militärstützpunkt, Netz, Strom, Nord Stream 2, Erdgas, Erdöl, US-Streitkräfte, James Mattis, Donald Trump, Ramstein, Deutschland, USA, Russland