13:05 19 November 2018
SNA Radio
    Irans Präsident Hassan Rouhani (Archiv)

    Iran stellt Bedingungen für Treffen mit Trump

    © REUTERS / Denis Balibouse
    Politik
    Zum Kurzlink
    2483

    Teheran hat eine Reihe von Forderungen für das von US-Präsident Donald Trump vorgeschlagene Treffen mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Rouhani genannt. Dies teilte Hamid Abutalebi, ein Berater Rouhanis, am Dienstag via Twitter mit.

    „Respekt für die Rechte der iranischen Nation, ein Abbau der Feindseligkeiten und die Rückkehr zum Atomvertrag sind die Schritte, die gegangen werden müssten, um die holprige Straße der Gespräche zwischen dem Iran und Amerika zu begradigen“, zitiert die Agentur Reuters Abutalebi.

    >>Andere Sputnik-Artikel: US-Republikaner warnen Deutschland vor Umgehung der Sanktionen gegen Iran

    Der Iran habe in der Vergangenheit seine Offenheit für Gespräche mit den Vereinigten Staaten bewiesen. Der Dialog mit dem damaligen US-Präsidenten Barack Obama habe „auf der Idee vertrauensbildender Maßnahmen basiert“. Das Atomabkommen sei ein Ergebnis dieser Bemühungen gewesen. Es muss nun akzeptiert werden, so Abutalebi.

    Am Montag hatte Trump mitgeteilt, er sei „jederzeit“ bereit, sich mit der iranischen Führung zu treffen, einschließlich des Präsidenten des Landes, Hassan Rouhani. Ein bilaterales Treffen wäre eine gute Möglichkeit für den Iran und auch für die ganze Welt, sagte Trump. Er fügte hinzu, der Gipfel werde stattfinden, falls der Iran dazu bereit sei. Dafür seien „keine Vorbedingungen“ erforderlich. Der US-Präsident räumte allerdings ein, er sei nicht sicher, ob Teheran zu Gesprächen bereit sei. Der Iran erlebe derzeit „schwere Zeiten“.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Bericht: Trump plant mit Australien Angriff auf Iran

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Warum wollen die Iraner eigentlich Israel vernichten?
    Trump will „echten Atomdeal“ mit Iran abschließen
    Verlogenheit pur – US-Außenminister wirft Iran vor, was er als CIA-Chef selber tat
    Tags:
    Gespräche, Treffen, Verhandlungen, Atomabkommen, Hamid Abutalebi, Donald Trump, Hassan Rohani, Barack Obama, Iran, USA