14:56 20 November 2018
SNA Radio
    Israels Soldat auf den Golanhöhen (Symbolbild)

    Israel unterstützt Flucht der Terroristen von Golanhöhen - syrischer UN-Vertreter

    © REUTERS / Ronen Zvulun
    Politik
    Zum Kurzlink
    305150

    Syrien erhebt schwere Vorwürfe gegen Israel. Laut dem syrischen UN-Vertreter Baschar al-Dschafari hat Israel Terroristen bei ihrer Flucht aus dem südlichen Syrien geholfen. Das erklärte er bei der zehnten Diskussionsrunde beim Astana-Treffen zum syrischen Konflikt.

    Zahlreiche Terrorkämpfer seien vor der vorrückenden syrischen Armee über die Golanhöhen weiter nach Israel geflohen, von wo sie in verschiedene andere Staaten gebracht worden seien, vor allem in die USA.

    „Wir stellen das entschiedene Vorrücken der syrischen Armee fest, welches Terrorgruppierungen und militante Kämpfer zur Flucht aus Syrien über die Golanhöhen auf das Territorium Israels gezwungen hat. Von dort wurden sie nach Jordanien gebracht mit dem anschließenden Abtransport in andere Länder, in erster Linie in die USA“, erklärte al-Dschafari als Leiter der syrischen Delegation in Astana.

    In diesem Zusammenhang wandte er sich auch an die USA und forderte den Abzug aller amerikanischen Kräfte aus Syrien.

    Ebenfalls kommentierte al-Dschafari den Stand der syrischen Militäroperation in der südlichen Provinz Deraa.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Friedensprozess in Syrien muss angepasst werden – Experte
    Syrien: Russische Militärs schießen Terroristendrohne bei Hmeimim ab
    Auf Syrien folgt Afrika: Pentagons Schattenkrieger sind auf dem Vormarsch
    Wenn der Bundesregierung Argumente fehlen: „Angriff auf Syrien war erforderlich“
    Tags:
    Terroristen, Evakuierung, Bashar al-Jafari, Golanhöhen, Jordanien, Israel, Syrien, USA