14:46 19 November 2018
SNA Radio
    Donald Trump (l.) und Wladimir Putin bei der gemeinsamen Pressekonferenz in Helsinki

    „Boxkampf“? Trump über Helsinki-Treffen und seine Beziehungen zu Putin

    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Politik
    Zum Kurzlink
    151473

    US-Präsident Donald Trump hat während einer Kundgebung in Pennsylvania erklärt, dass er mit dem russischen Amtskollegen Wladimir Putin gut zurechtkommen konnte. Darüber berichtet die Webseite „The Hill“.

    „In Helsinki hatte ich ein wunderbares Treffen mit (Russlands Staatschef Wladimir) Putin. Wir haben alles besprochen“, sagte Trump.

    Darüber hinaus sagte Trump, dass Russland nicht damit zufrieden sei, dass er bei den US-Präsidentschaftswahlen gewonnen habe. „Aber ich bin mit Putin gut ausgekommen“, versicherte Trump.

    Der amerikanische Präsident zeigte sich dabei darüber empört, dass die US-Medien auf einen „Boxkampf“ beim Putin-Trump-Gipfel gewartet hätten.

    „Sie wollten einen Boxkampf sehen“, so Trump.

    Nach seinen Aussagen bevorzugte er in diesem Fall die Diplomatie.

    „Wir sind miteinander sehr gut ausgekommen. Übrigens ist es gut und nicht schlecht“, fügte er hinzu.

    Das erste Vollformat-Treffen zwischen Putin und Trump wurde am 16. Juli in Helsinki abgehalten. Die Verhandlungen dauerten fast vier Stunden. Beide Staatschefs lobten die Gespräche und bezeichneten sie als erfolgreich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Kongress lehnt „geheime Treffen“ zwischen Putin und Trump ab
    Aufteilung des Kosovo? Trump und Putin einigen sich – Zeitung
    Trump verschiebt Treffen mit Putin
    Tags:
    Treffen, Beziehungen, Medien, Donald Trump, Wladimir Putin, Helsinki, USA, Russland