09:24 22 August 2018
SNA Radio
    Manöver der iranischen Kriegsflotte im Golf von Oman (Archivbild)

    Straße von Hormus für USA sperren: Iran startet „smarte“ Anti-Sanktions-Strategie

    © AP Photo / International Iran Photo Agency/ Ali Mohammadi
    Politik
    Zum Kurzlink
    5251812

    Zum Abfedern der US-Sanktionen hat der Iran nach Worten von Vizepräsident Eshaq Jahangiri eine neue Anti-Sanktions-Strategie gestartet. Die als „Geschickte ökonomische Resistenz“ angekündigte Strategie soll die Folgen der gegen Teheran beschlossenen Einschränkungen minimieren.

    Der unabhängige Wirtschaftsexperte Hoshayr Rostami von der iranischen Filiale des Kanadischen Instituts für Wirtschaftsforschung Finapath sagte in einem Sputnik-Interview, dass die „geschickte Resistenz“ unter anderem die Schließung der Straße von Hormus für US-Tankschiffe vorsieht.

    „Der Iran hat Zugang zum Persischen Golf, zur Straße von Hormus und zum Oman-Meer (zum Arabischen Meer – Anm. d. Red.) Dass alle Länder dieser Region bis auf den Iran Öl verkaufen würden, entbehrt jeder Logik. Die Strategie des Irans sieht folgendermaßen aus: Öl wird entweder von allen oder von niemandem verkauft. Die Amerikaner wissen Bescheid, dass der Iran dazu in der Lage ist.“

    Wann und wo bricht Dritter Weltkrieg aus? >>>

    Rostami ist der Ansicht, dass die geostrategische Lage des Irans ein Vorteil ist, der zum Widerstand gegen die USA beitragen wird. Er sieht zwei Wege zur Umsetzung der neuen Anti-Sanktions-Strategie:

    „Die Landesführung soll vor allem auf um Einnahmen aus dem Ölgeschäft bereinigte Einkünfte setzen, darunter im Steuerbereich. Denn die Steuern sind nicht von den Sanktionen betroffen.“ Dabei erinnerte der Experte daran, dass die im vergangenen Jahr eingenommene Steuersumme über den Einnahmen aus dem Ölgeschäft lag.

    Zweitens sollten die derzeit extrem hohen Staatsausgaben umstrukturiert werden, sagte er.

    Iran zum Dialog bereit? Rouhani stellt Bedingungen für Treffen mit Trump

    Zugleich wies Rostami darauf hin, dass die Aufgabe, die Straße von Hormus zu sperren, für den Iran extrem kompliziert sein wird. „Aber wenn die US-Sanktionen unsere Einnahmen beeinträchtigen werden, sollten wir den uns zugefügten Schaden mit unserem ökonomischen Wissen wettmachen“, betonte der Experte.

    Zum Thema:

    US-Republikaner warnen Deutschland vor Umgehung der Sanktionen gegen Iran
    Iran droht USA mit „Mutter aller Kriege“
    „Bedrohen Sie niemals wieder die USA“ – Trumps Antwort auf Warnung Irans
    Irans Präsident warnt USA vor „Spiel mit dem Feuer”
    Tags:
    Ölgeschäft, US-Sanktionen, Gegenmaßnahmen, Drohung, Blockade, Transport, Sanktionen, Donald Trump, Hassan Rohani, Hormus, Straße von Hormus, Persischer Golf, Iran, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren