05:39 19 August 2018
SNA Radio
    venezuelischer Staatschef Nicolás Maduro

    Moskau verurteilt entschieden Attentatsversuch auf Venezuelas Staatschef Maduro

    © REUTERS / Miraflores Palace/Handout
    Politik
    Zum Kurzlink
    631666

    Russlands Außenministerium hat den jüngsten Attentatsversuch auf den venezuelischen Staatschef Nicolás Maduro kommentiert.

    „Wir verurteilen entschieden den Attentatsversuch auf den Präsidenten Venezuelas, der am 4. August dieses Jahres unternommen wurde und bei dem sieben Menschen verletzt wurden“, heißt es in einer offiziellen Mitteilung des russischen Außenministeriums.

    „Wir halten die Nutzung von Terror-Methoden als Instrument des politischen Kampfes kategorisch für inakzeptabel.“

    „Offenbar zielt dieses Vorgehen auf die Destabilisierung der Lage im Land nach dem kurz abgeschlossenen Parteitag der Partido Socialista Unido de Venezuela ab, bei dem vorrangige Schritte zum Wiederaufbau der nationalen Wirtschaft auf den Weg gebracht wurden. Wir sind überzeugt, dass die Regelung der politischen Differenzen nur friedlich und demokratisch verwirklicht werden darf.“

    Der venezolanische Kommunikationsminister Jorge Rodrígue hatte zuvor mitgeteilt, ein Attentat auf Maduro sei am Samstag um 17:45 Uhr Ortszeit fehlgeschlagen. Unbekannte sollen mittels Drohnen mehrere Sprengladungen vor das Gebäude des Hohen Militärkommandos in Caracas, wo der Staatschef anlässlich einer Militärparade eine Rede hielt, gebracht und gezündet haben. Sieben Soldaten der Nationalgarde seien dabei verletzt worden.

    Zum Thema:

    Maduro nennt US-Vizepräsidenten „Giftschlange“
    Maduro macht Ernst: Erste Millionen der eigenen Kryptowährung bald im Umlauf
    Tags:
    Versuch, Attentat, Außenministerium Russlands, Nicolás Maduro, Venezuela, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren