08:51 20 August 2018
SNA Radio
    US-Außenminister Mike Pompeo (Archiv)

    Iran soll nicht mehr „weltweit führender Terrorsponsor” sein – Pompeo

    © REUTERS / Aaron P. Bernstein
    Politik
    Zum Kurzlink
    453145

    Washington will den Iran zur Aufgabe seiner „Terror”-Aktivitäten zwingen, wie US-Außenminister Mike Pompeo erklärte.

    „Die Islamische Republik Iran, deren Regierung schiitisch geprägt ist, hat ihr Volk sehr schlecht behandelt, was letztlich zu Terrorausbrüchen geführt hat“, sagte Pompeo in einer vom indonesischen Fernsehsender Metro TV am Sonntag ausgestrahlten Sendung. Der Iran sei der weltweit führende Terrorsponsor, betonte er. „Die USA versuchen, den Iran zur Einstellung solcher Aktivitäten zu zwingen. Wir versuchen, eine Verhaltensänderung seitens des iranischen Regimes zu erzielen“, so der US-Außenminister weiter.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Straße von Hormus für USA sperren: Iran startet „smarte“ Anti-Sanktions-Strategie

    Trump hatte zuvor seine Bereitschaft zu einem Treffen mit der iranischen Führung, einschließlich des Präsidenten des Landes, Hassan Rohani, erklärt. Dabei soll das Atomabkommen überprüft und ein Dialog etabliert werden.

    Die 5+1-Staaten (UN-Vetostaaten und Deutschland) und der Iran hatten 2015 ein historisches Abkommen über die Beilegung des jahrelangen Problems des iranischen Atomprogramms erzielt. Die Parteien hatten den Gemeinsamen umfassenden Aktionsplans (JCPOA) beschlossen, dessen Erfüllung die wirtschaftlichen und finanziellen Sanktionen des UN-Sicherheitsrates, der USA und der EU gegen den Iran aufheben sollte.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Iran stellt Bedingungen für Treffen mit Trump

    Trump hatte am 8. Mai den Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran angekündigt und alle früher gegen den Teheran verhängten Sanktionen wiederhergestellt. Davon sind auch Länder betroffen, die Geschäfte mit dem Iran abwickeln.

    Zum Thema:

    Rückzug aus Syrien? Iran stellt Bedingung
    US-Republikaner warnen Deutschland vor Umgehung der Sanktionen gegen Iran
    Bericht: Trump plant mit Australien Angriff auf Iran
    Tags:
    Treffen, Atomabkommen, Sanktionen, Uno, EU, Mike Pompeo, Hassan Rohani, Iran, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren