12:48 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Steven Seagal

    Steven Seagal: Das erhofft er sich vom Amt im Außenministerium Russlands

    © Sputnik / Evgeniy Biyatov
    Politik
    Zum Kurzlink
    101487

    Hollywood-Schauspieler Steven Seagal, der zuvor zum Sonderbeauftragten des Außenministeriums Russlands für die russisch-amerikanischen humanitären Beziehungen ernannt worden war, hat via Twitter über seine Hoffnungen zu dem neuen Amt erzählt.

    Am Samstag war mitgeteilt worden, dass Seagal zum Sonderbeauftragten des Außenministeriums Russlands für die russisch-amerikanischen humanitären Beziehungen ernannt worden sei. Seagal bestätigte später seine Ernennung. „Ich hatte immer den starken Wunsch, alles nur Mögliche für bessere russisch-amerikanische Beziehungen zu tun“, sagte er damals.

    Nun twitterte er, dass er sich geehrt fühle, zum Sonderbeauftragten ernannt zu werden. „Ich hoffe, dass wir Frieden, Harmonie und positive Ergebnisse in der Welt anstreben können“, twitterte der Schauspieler:

    „Ich nehme diese Ehre sehr ernst.“

    Der im US-Bundesstaat Michigan geborene Seagal hatte im November 2016 von Präsident Wladimir Putin den russischen Pass bekommen. Neben der US-amerikanischen und der russischen besitzt er auch die serbische Staatsangehörigkeit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Amt, Hoffnungen, Außenministerium Russlands, Steven Seagal, USA, Russland