19:51 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu (Archiv)

    Netanjahu ruft Europa zur Verhängung von Sanktionen gegen Teheran auf

    © REUTERS / Ronen Zvulun
    Politik
    Zum Kurzlink
    103139

    Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat die Wiederherstellung der US-Sanktionen gegen den Iran begrüßt und Europa aufgerufen, dem Beispiel Washingtons zu folgen, berichten Medien am Montag.

    Der erste Teil der Sanktionen, die nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomdeal mit Teheran wiederhergestellt wurden, treten in der Nacht zum 7. August in Kraft. Das zweite Sanktionspaket, das den Energiesektor und den iranischen Ölhandel betrifft, gilt ab dem 5. November dieses Jahres.

    „Ich begrüße diese wichtige Entscheidung von US-Präsident Donald Trump und der US-Administration… Das ist ein bedeutender Moment für Israel, die Vereinigten Staaten und die gesamte Welt. Er symbolisiert die Entschlossenheit, die regionale Aggression des Irans zu stoppen und dessen Pläne zum Scheitern zu bringen, in den Besitz von Atomwaffen zu gelangen“, betonte Netanjahu in einer Videoansprache.

    „Ich rufe die europäischen Länder auf, die von einer Eindämmung des Irans sprechen, sich dieser Initiative anzuschließen. Die Zeit der Gespräche ist vorbei. Jetzt kommt es darauf an zu handeln. So gehen die USA vor, so sollte sich auch Europa verhalten“, betonte Netanjahu.

    Mehr zum Thema: Irans Außenministerium droht mit Ausstieg aus Atom-Deal

    Trump hatte am 8. Mai den Ausstieg Washingtons aus dem iranischen Atomabkommen verkündet. Der US-Präsident stellte alle Sanktionen gegen den Iran wieder her und dehnte sie auch auf Länder aus, die Geschäfte mit dem Iran abwickeln. Die anderen Mitgliedsländer der Sechsergruppe lehnten diesen Schritt der USA ab und erklärten, dass sie weiter am Atomdeal mit Teheran festhalten werden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Appell, Sanktionen, Benjamin Netanjahu, USA, Iran, Israel