16:34 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Trägerrakete Angara

    Neue Trägerraketen: Russland bekommt fünf Versionen von Angara – Schoigu

    © Sputnik / Vitaliy Belousov
    Politik
    Zum Kurzlink
    31517

    Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat Details zum Bau der Trägerraketen Angara von dem Raketen-Hersteller Chrunitschew bekannt gegeben.

    „2014 haben wir auf dem Kosmodrom Plessezk die Flugtests und erste Starts von Angara-Trägerraketen leichter und schwerer Klasse abgeschlossen. Laut dem geltenden Vertrag soll der Hersteller drei Trägerraketen schwerer Klasse und zwei leichter Klasse produzieren“, sagte der Verteidigungsminister.

    Zuvor hatte der Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos Dmitri Rogosin erklärt, die Serienproduktion der neuen Trägerraketen Angara soll entweder 2023 oder 2024 starten. Er hatte auch mitgeteilt, dass Roskosmos mit der Ausarbeitung des Programms für den Bau einer superschweren Trägerrakete begonnen habe.    

    Die Trägerraketen Angara sind umweltfreundlich, da ihr Triebwerk Kerosin und flüssigen Sauerstoff statt des sehr toxischen 1,1-Dimethylhydrazins verbrennt. Angara-Raketen sind modular aufgebaut und haben verschiedene Klassen mit der Tragkraft von 3,8 bis 37 Tonnen. Sie werden für die Starts vom Kosmodrom Plessezk und in der Zukunft vom Weltraumbahnhof Wostotschny bestimmt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    FOTO von Abfangjäger MiG-31BM mit neuesten Raketen aufgetaucht
    Lücke im System: Russisches „Raketenhirn“ kommt mit flotten Zielen nicht klar
    Syrien-Einsatz: Russland testet Waffen, vor denen es „keinen Schutz“ gibt – Medien
    „Wichtige Anschaffung“: Wozu Russlands Armee ein schwebendes Schwergewicht braucht
    Tags:
    Hersteller, Bau, Trägerrakete, Angara, GKNPZ Chrunitschew, Sergej Schoigu, Wostotschny, Plessezk, Russland