08:07 22 August 2018
SNA Radio
    extreme Trockenheit in Europa (Symbolbild)

    Politische „Heißzeit“: Weltuntergang oder Panikmache?

    © REUTERS / Arnd Wiegmann
    Politik
    Zum Kurzlink
    Paul Linke
    0 948

    Temperaturrekorde, extreme Trockenheit, Landwirte in der Krise. Zu dem ganzen gesellen sich nun Aussagen von Wissenschaftler, die vor einer unumkehrbaren „Heißzeit“ warnen. Alles nur „Panikmache“ oder „steuern wir sehenden Auges auf eine Katastrophe zu“? Die Politik ist sich uneins.

    Der deutsche Astronaut auf der Raumstation ISS, Alexander Gerst  hat die Welt zurzeit gut im Blick. Und was er da sieht, bereitet ihm offensichtlich Sorgen: „Konnte eben die ersten Bilder von Mitteleuropa und Deutschland bei Tag machen, nach mehreren Wochen von Nacht-Überflügen. Schockierender Anblick. Alles vertrocknet und braun, was eigentlich grün sein sollte“, schrieb er auf Facebook.

    Gerst ist damit nicht alleine. Landwirte fordern wegen der anhaltenden Dürre Staatshilfen. Die Waldbrandgefahr steigt. Weil Pegelstände sinken, können sogar Schiffe nicht mehr voll beladen werden. Zudem heizt eine neue Studie diese Debatte an. Forscher von der amerikanischen Akademie der Wissenschaften (PNAS) warnen vor Kippelementen, die eine Erderwärmung auch ohne menschliches Zutun verursachen könnten. Das hätte einen Dominoeffekt zu Folge, der in eine sogenannte „Heißzeit“ führen könnte. Diese besorgniserregende Wetterlage gepaart mit wissenschaftlichen Erkenntnissen führen zwangsläufig auch zu einer politischen Diskussion. 

    Kann die Politik etwas bewegen?

    Das Wetter komme nicht zufällig bemerkt die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Katrin Göring-Eckardt: „Es ist wirklich sichtbar, spürbar. Alle Leugner und alle, die nichts tun, sind in der Verantwortung.“

    >>Andere Sputnik-Artikel: 70 Prozent Ernteausfall in Deutschland: Bauern fordern eine Milliarde Euro Hilfe

    Der AfD sieht das allerdings anders. Bernd Gögel, Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion in Baden-Württemberg nennt die Sorgen von Göring-Eckardt — „grüne Propaganda”.

    „Kaum erlebt Deutschland mal wieder einen richtigen Sommer, melden sich die Klimahysteriker zu Wort. Sie waren ziemlich kleinlaut geworden, weil die zurückliegenden Jahre mit völlig normalen Wintern und unauffälligen Durchschnittstemperaturen ihnen keine ideologische Munition geliefert hatten“, kritisiert der AfD-Landtagsabgeordnete. Es sei eine Tatsache, dass die durchschnittliche Abweichung der momentanen Temperaturen auf der Nordhalbkugel gegenüber der Referenzperiode der Jahre 2000 bis 2017 gleich null sei, erklärt Gögel. Außerdem hänge das Klima von unzähligen Faktoren ab, auf die der Mensch gar keinen Einfluss habe, z.B. Meeresströmungen, Sonnenzyklen und Vulkanaktivitäten, so der AfD-Politiker.

    Weltuntergang oder Panikmache?

    „Wir steuern sehenden Auges auf eine Katastrophe zu, und tun…nichts!“, twittert die parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Fraktion, MdB Katharina Dröge.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Temperatur-Rekorde: Werden 38 Grad in Deutschland zukünftig die Regel?

    Als reine „Panikmache“ bezeichnet die Aussagen der Grünen die Bundestagsabgeordnete der FDP, Carina Konrad. „Man nennt es Sommer.“ Dass es so trocken sei „des Kindes Freud, des Landwirt leid ist“, so die Politikerin.  „Die Temperaturen sind im Sommer üblicherweise hoch. Ich empfehle eine kalte Dusche… tut gut!“

    Der Klimawandel sei längst eine „Klimakrise“, betont der Klima-Experte Lorenz Gösta Beutin für die Bundestagsfraktion die Linke. Das würde auch der Jahresbericht der US-Klimabehörde NOAA bestätigen. Die letzten vier Jahre seien die wärmsten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen gewesen. Seit 1993 steige der Meeresspiegel alle zehn Jahre um drei Zentimeter. Die Arktis schmelze. Millionen Menschen würden ihre Existenzgrundlage verlieren, warnt der Sprecher der Linksfraktion für Energie- und Klimapolitik und fordert: „Es muss jetzt gehandelt werden!“

    Zum Thema:

    Hunderte Tote in Zukunft: Forscher warnen vor Klimaanlagen
    Folgen des Klimawandels? Tornado rauscht durch Deutschland – VIDEO
    Leben wir in der Endzeit? Experten warnen vor globaler Klima-Katastrophe
    Tags:
    Trockenheit, Klima, Weltuntergang, Panik, Verantwortung, Temperatur, Hitze, Wetter, Die Grünen, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Die LINKE-Partei, Alexander Gerst, Internationale Weltraumstation ISS, Europa, Deutschland