14:52 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Michail Saakaschwili (Archivbild)

    Saakaschwili bereit, seine Genitalien gegen Südossetien und Abchasien auszutauschen

    © AFP 2018 / Shakh Aivazov
    Politik
    Zum Kurzlink
    217106

    Der ehemalige georgische Präsident Michail Saakaschwili hat in einem Interview für die russische Zeitung „Nowaja Gaseta“ die Bereitschaft geäußert, seine Geschlechtsorgane gegen die Territorien von Südossetien und Abchasien auszutauschen.

    Der Korrespondent der Zeitung erinnerte an eine jüngste Aussage des russischen Generalobersts i.R. und Oberbefehlshabers der russischen Truppen in Abchasien während des Kaukasuskrieges 2008, Wladimir Schamanow. Der General bedauerte, dass die russische Armee während dieses Krieges Saakaschwili nicht festgenommen und ihn nicht „an die Eier gefasst“ habe.     

    „Überraschenderweise sind meine Eier fester Bestandteil der Reden russischer Politiker geworden – von (dem russischen Präsidenten Wladimir) Putin bis Schamanow! Obwohl ich immer wieder sagte, ich bin bereit, sie selbst abzuschneiden und gegen unsere Territorien auszutauschen, wenn sie (die russischen Politiker – Anm. d. Red.) bereit sind. Falls es ihr wahres Ziel ist“, sagte der ehemalige Präsident Georgiens.

    Im November 2008 berichteten französische Medien, Putin habe im Gespräch mit dem damaligen Präsidenten Frankreichs Nicolas Sarkozy versprochen, Saakaschwili „an den Eiern aufzuhängen“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Saakaschwili findet neue Arbeit und hofft „nicht für lange“
    Kiew droht georgischem Ex-Präsidenten mit Leichen
    Saakaschwili plant Rückkehr in Ukraine – und will Studenten mitnehmen
    Saakaschwili verspricht Krim „zurückzugewinnen“
    Tags:
    Truppen, Krieg, Nowaja Gaseta, Wladimir Schamanow, Nicolas Sarkozy, Michail Saakaschwili, Wladimir Putin, Südossetien, Abchasien, Georgien, Russland