19:49 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Moskauer Kreml (Symbolbild)

    „Jenseits der Vernunft“: Kreml über Vorstoß von US-Senatoren

    © Sputnik / Natalja Seliwerstowa
    Politik
    Zum Kurzlink
    151141

    Die Vorschläge der US-Senatoren, Russland als Sponsor des Terrorismus einzustufen, hat der Pressesprecher des Kremls, Dmitri Peskow, als „jenseits der Vernunft“ bezeichnet, da die Frage bezüglich der Sponsorschaft des Terrorismus an die Länder gerichtet werden soll, die die in Syrien verbliebenen Terrorvereinigungen unterstützen.

    Die Zeitung „Kommersant“ hatte zuvor den Text eines Gesetzentwurfes über neue Sanktionen gegen Russland veröffentlicht, der von dem Republikaner Lindsey Graham und drei seinen Kollegen vorbereitet wurde. Dem Blatt zufolge fordern die Mitglieder des US-Kongresses, insbesondere vom US-Präsidenten Donald Trump, die Dollar-Verrechnungen der russischen Banken zu sperren, den US-Residenten Geschäfte mit Russlands Staatsschulden zu verbieten sowie die Frage hinsichtlich der Einstufung Russlands als „Sponsor-Staat des Terrorismus“ endgültig zu entscheiden.

    Dmitry Peskov
    © Sputnik / Michael Klimentyev
    „Sehr viele hitzige Köpfe arbeiten in gesetzgebenden Behörden unterschiedlicher Länder. Und manchmal lassen diese Köpfe zu emotionelle und jenseits der Vernunft liegende Äußerungen zu. Jedes Mal verfolgen wir sie aufmerksam und versuchen zu verstehen, inwiefern dies einen Zusammenhang mit der offiziellen Position dieses oder jenes Landes hat“, antwortete Peskow danach gefragt, wie der Kreml einen derartigen Vorschlag wahrnehme.

    „Hier kann nur eine rhetorische Frage gestellt werden. Zurzeit, wo wir in Syrien noch die verbleibenden Terrorgruppierungen beobachten, und unsbestens im Klaren sind, wer und wie diese Vereinigungen sponsert, kann diese Frage an andere Länder gerichtet werden: Wer ist eigentlich der wahre Sponsor des Terrorismus?“, so Peskow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    EU startet Blockierung von US-Sanktionen gegen Iran auf ihrem Territorium
    EU bedauert Wiederverhängung von US-Sanktionen gegen Iran – Mogherini
    „Neue Spirale Kalten Krieges“: Russischer Außenpolitiker zu neuen US-Sanktionen
    Neue US-Sanktionen: Experte sieht Bündnis Russland-China unvermeidlich
    Tags:
    Terrorismus, US-Sanktionen, Sponsor, US-Senat, US-Kongress, Kreml, Lindsey Graham, Donald Trump, Dmitri Peskow, Syrien, USA, Russland