14:32 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Russlands Luftwaffenstützpunkt Hmeimim in Syrien (Archiv)

    Drohne beim Anflug auf russische Luftwaffenbasis in Syrien abgeschossen

    © Sputnik / Ramil Sitdikow
    Politik
    Zum Kurzlink
    212585

    Russische Militärs im Luftstützpunkt Hmeimim in Syrien haben eine weitere Drohne abgeschossen, die von dem von illegalen bewaffneten Formationen kontrollierten Territorium in der Provinz Latakia gestartet wurde. Das teilte das russische Zentrum zur Aussöhnung der verfeindeten Seiten in Syrien am Donnerstag mit.

    Luftwaffenbasis Hmeimim
    © Sputnik / Pressedienst des Verteidigungsministeriums Russlands
    Das Ziel sei von der Luftabwehr lange vor dem Anflug auf Hmeimim zerstört worden. „Es gab weder Betroffene noch Zerstörungen. Der russische Luftstützpunkt Hmeimim funktioniert in normalem Regime“, hieß es.

    Das Aussöhnungszentrum ruft Kommandeure der illegalen bewaffneten Formationen auf, von Provokationen abzusehen und zum friedlichen Leben in den von ihnen kontrollierten Gebieten zurückzukehren.

    Mehr zum Thema: US-Drohne über Donbass und nahe Krim gemeldet

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Extremisten, Abschuss, Drohne, Hmeimim, Syrien, Russland