03:36 17 Dezember 2018
SNA Radio
    Die Särge der in Afghanistan getöteten tschechischen Soldaten im Flughafen Ruzyne in Prag

    Tschechischer Generalstab droht nach Tod von Soldaten in Afghanistan mit Rache

    © AFP 2018 / Michal Cizek
    Politik
    Zum Kurzlink
    5529139

    Die tschechische Armee will die jüngste Ermordung ihrer Soldaten in Afghanistan nicht unbeantwortet lassen. Generalstabchef Aleš Opata verspricht, die Drahtzieher der Tat zu finden und vor Gericht zu stellen.

    „Die tschechische Armee beabsichtigt, den Tod ihrer drei Soldaten zu rächen. Mithilfe der Partner aus verbündeten Armeen wollen wir die Organisatoren des Angriffs finden und sie vor ein afghanisches Gericht bringen. Wir werden niemandem erlauben, tschechische Militärs in diesem Land ungestraft zu töten“, erklärte Opata im staatlichen Fernsehen.

    Andere Sputnik-Artikel: Neue US-Strategie in Afghanistan: Taliban behalten Kontrolle über eroberte Gebiete>>>

    Zuvor hatte ein Vertreter des tschechischen Verteidigungsministeriums gemeldet, dass am Sonntag drei Soldaten der tschechischen Armee während ihrer Patrouille in der Nähe des Luftstützpunkts Bagram von einem Selbstmordattentat getötet wurden.

    Die Opfer – der 36-jährige Martin Marcin, der 28-jährige Kamil Beneš und der 25-jährige Patrik Stepanek – hätten an der Nato-Nichtkampfmission „Resolute Support“ teilgenommen, die den afghanischen Regierungstruppen im Kampf gegen die Taliban hilft.

    Später sollen Vertreter der Taliban die Verantwortung für die Explosion nahe Bagram übernommen haben.

    Andere Sputnik-Artikel: Mehrere Explosionen erschüttern afghanische Hauptstadt>>>

    Während der Stationierung tschechischer Truppen in Afghanistan wurden bereits dreizehn Soldaten getötet. Zuletzt waren am 8. Juli 2014 vier Menschen bei einer Minenexplosion nahe Bagram ums Leben gekommen. Ein weiterer Verletzter starb später in einem Krankenhaus in Prag.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Tschechischer Senator vergleicht Ukraine mit „schwarzem Loch“ für Finanzen
    Tschechischer Politiker enttarnt „alberne Gruselgeschichten“ über die Krim
    Afghanistan: Zahlreiche Opfer und Dutzende Verletzte bei Terror-Anschlag auf Moschee
    US-Strategie in Afghanistan: Weißes Haus verrät Pläne
    Tags:
    Rache, Selbstmordanschlag, Tschechische Armee, Taliban, Resolute Support (RS), Bagram, Tschechien, Afghanistan