04:41 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Syrische Flüchtlinge

    Russisches Militär: 175.000 Syrer in Deutschland wollen heim

    © Sputnik / Mikahil Alaeddin
    Politik
    Zum Kurzlink
    752884

    Mehr als 1,7 Millionen Syrer haben den Wunsch geäußert, aus neun Gastländern in ihre Heimat zurückzukehren. Die meisten Heimkehrwilligen halten sich jetzt im Libanon, in der Türkei und in Deutschland auf, teilte das russische Zentrum für Aufnahme, Verteilung und Unterbringung beim russischen Verteidigungsministerium mit.

    „Schätzungsweise haben 1.712.234 Syrer den Wunsch geäußert, aus neun Ländern der Welt in ihre Heimat zurückzukehren. (889.031 von ihnen leben im Libanon, 297.342 in der Türkei, 174.897 in Deutschland, 149.268 in Jordanien, 101.233 im Irak, 99.834 in Ägypten, 412 in Dänemark, 149 in Brasilien und 68 in Österreich)“, heißt es.

    Wie aus dem Zentrum weiter verlautete, sind 142 Flüchtlinge seit Freitag vom Libanon über die Kontrollstellen Jeydet Yabus und El-Dabusiya nach Syrien zurückgekehrt. Innerhalb der syrischen Grenzen sind an einem Tag insgesamt 288 Menschen wieder in ihre Häuser eingezogen.

    Nach Angaben des Zentrums sind die ingenieurtechnischen Einheiten der Syrischen Armee weiterhin beim Minenräumen in der Provinz Homs eingesetzt. Seit Freitag seien dort fünf Hektar Fläche, zehn Gebäude und 0,5 Kilometer Straßen von Sprengminen gesäubert worden.

    „Es wurden 45 explosive Gegenstände, darunter 21 selbstgefertigte Sprengvorrichtungen, ermittelt und vernichtet“, wurde hinzugefügt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Migrationskrise: Lassen 2500 Euro Flüchtlinge in Heimat zurückkehren? – Experte
    Illegale Migranten betreten Europa und fliehen – VIDEO
    Dänemark: Strenge Gesetze für Migranten in offiziellen „Ghettos“
    Migranten in Europa sind keine Flüchtlinge im Sinne der Genfer Konvention – Experte
    Trump fordert Abschiebungen von Migranten ohne Gerichtsverfahren
    Tags:
    Minenräumen, Flüchtlinge, Heimat, Verteidigungsministerium, Ägypten, Irak, Jordanien, Türkei, Libanon, Deutschland, Syrien