12:05 21 August 2018
SNA Radio
    Der iranische Präsident Hassan Rohani

    Rohani zu Putin: Beziehungen entwickeln sich in positivem Feld

    © Sputnik / Michail Klimentiew
    Politik
    Zum Kurzlink
    71310

    Der iranische Präsident Hassan Rohani hat bei einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Rande des Kaspi-Gipfels erklärt, dass die Herstellung von Stabilität und Frieden in dieser Region eine gemeinsame Aufgabe sei.

    „Ich freue mich sehr über die Tatsache, dass sich unsere bilateralen Beziehungen mit jedem Jahr nur in einem positiven Feld entwickeln“, sagte Rohani.

    Angereichertes Uran
    © AP Photo / Dmitry Lovetsky
    Der iranische Staatschef verwies darauf, dass sein Land vor kurzem die Kooperation mit der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) offiziell erweitert hat. „Das ist ein neues Ereignis, das für die Entwicklung des Handels zwischen unseren beiden Ländern förderlich sein kann“, so Rohani.

    „Ein weiterer Bereich unseres Zusammenwirkens ist die Bekämpfung des Terrorismus und die Herstellung von Stabilität in der Region. Unsere gemeinsame Aufgabe besteht darin, Stabilität und Frieden in der gesamten Region herzustellen und die Sicherheit für die Seiten in dieser Region zu gewährleisten. Die ganze Welt ist Zeuge dessen geworden, dass die syrische Armee mit Hilfe des Irans und Russlands eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung des Terrorismus innerhalb ihres Landes spielen konnte“, betonte Rohani.

    All die Maßnahmen, die Russland, der Iran und die Türkei ergreifen würden, seien der Herstellung von Frieden und Sicherheit in Syrien dienlich, fügte er hinzu.

    „Wir haben in den letzten Jahren zwei große Erfolge erzielt. Erstens: die Zusammenarbeit des Irans und Russlands sowie anderer Länder bei der Herbeiführung einer Vereinbarung im Rahmen des Atom-Deals und zweitens: die Zusammenarbeit Russlands, des Irans und der Türkei bei der Herstellung von Frieden und Sicherheit in Syrien“, sagte der iranische Staatschef.

    „Wir sind darauf eingestellt, weitere Hindernisse auszuräumen und weitere globale Probleme zu lösen, und zwar nur im Rahmen eines Dialogs“, betonte Rohani.

    Zum Thema:

    Wird Teheran im Atom-Deal bleiben? Irans Botschafter in Moskau nennt Bedingung
    Zwischen Moskau und Teheran schrumpft die Distanz
    Iranischer Atom-Deal: Moskau, Teheran und Baku fordern Einhaltung
    Tags:
    Treffen, Beziehungen, Kooperation, Eurasische Wirtschaftsunion (EAWU), Hassan Rohani, Wladimir Putin, Iran, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren