05:20 24 September 2018
SNA Radio
    Türkische Truppen in Syrien (Archiv)

    Anti-IS-Koalition äußert sich zu Verschärfung US-türkischer Beziehungen

    © AP Photo /
    Politik
    Zum Kurzlink
    5451

    Die zugespitzten Beziehungen zwischen den USA und der Türkei wirken sich nicht auf die Beteiligung Ankaras an dem Militäreinsatz gegen die Terrorvereinigung „Islamischer Staat“ aus. Dies teilte der Sprecher der Anti-IS-Koalition, General Felix Guidney, bei einer Fernsehkonferenz aus Bagdad mit.

    „Es gibt keine Probleme mit der Türkei, sie bleibt nach wie vor ein wichtiges Mitglied der Koalition", ließ er wissen. „Auf der operativen sowie der taktischen Ebene gibt es keine Veränderungen", betonte Guidney.

    Die Terrormiliz „Islamischer Staat" hatte von 2014 bis 2015 riesige Gebiete in Syrien und dem Irak unter ihre Kontrolle gebracht. Die US-geführte Koalition, der unter anderem auch die Türkei angehört, führt seit 2014 eine Militäroperation gegen den IS durch. Dabei befindet sich die Anti-IS-Koalition ohne jegliche Genehmigung der Behörden Syriens im syrischen Staatsgebiet.

    Die Beziehungen zwischen den beiden Ländern hatten sich verschlechtert, nachdem Washington Sanktionen gegen zwei türkische Minister verhängt hatte. Anlass dazu war die Inhaftierung des US-amerikanischen Pastors Andrew Brunson, dem die Unterstützung der von dem Prediger Fethullah Gülen geleiteten Organisation FETÖ sowie der in der Türkei verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) vorgeworfen wird. Gülen lebt zurzeit im Exil in den USA.

    Am Sonntag fiel die türkische Nationalwährung auf ein historisches Rekordtief, nachdem US-Präsident Donald Trump am Freitag die Zölle auf türkisches Aluminium und Stahl erhöht hatte.

     

    * Islamischer Staat, auch IS, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Kongress über Einfluss von S-400 auf Türkei-Einsatz amerikanischer Technik besorgt
    „Schlag in den Rücken“: Erdogan zu US-Sanktionen
    Hat Erdogan Putin um Hilfe gebeten? Kremlsprecher klärt auf
    Lira-Absturz zwingt Erdogan zu Spiel nach Kreml-Regeln
    Tags:
    Auswirkungen, Beteiligung, Beziehungen, Verschärfung, Anti-IS-Koalition, Syrien, USA, Türkei