02:54 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2325
    Abonnieren

    Deutschland hat intensive Gespräche mit Griechenland und Italien bezüglich Vereinbarungen über eine Rücknahme von Flüchtlingen durchgeführt und erwartet, dass die entsprechenden Abkommen in Kürze geschlossen werden.

    Nach einem Abkommen mit Madrid über eine Rücknahme bestimmter Flüchtlinge geht das Bundesinnenministerium nun davon aus, dass ähnliche Vereinbarungen mit Rom und Athen erreicht werden, meldet die Agentur Reuters am Mittwoch unter Berufung auf eine Sprecherin des Innenministers Horst Seehofer. Wenige Details seien noch zu klären.

    Die Abkommen sollen ermöglichen, dass an der deutsch-österreichischen Grenze überprüfte Flüchtlinge binnen 48 Stunden zurückgebracht werden, wenn sie etwa in Spanien, Italien oder Griechenland bereits einen Asylantrag gestellt haben, hieß es. Mit Madrid wurde bereits eine Vereinbarung erzielt, wonach Spanien solche Flüchtlinge wieder zurücknimmt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Greta schüttelt den Kopf: Deutsche Klimaaktivistin Neubauer irritiert junge Schwedin – Video
    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video
    „Ernste Herausforderung“: Xi Jinping wegen „zunehmender Ausbreitung“ von Coronavirus besorgt
    Tags:
    Abkommen, Flüchtlinge, Bundesinnenministerium, Horst Seehofer, Madrid, Spanien, Rom, Italien, Athen, Griechenland, Berlin, Deutschland