Widgets Magazine
09:02 12 November 2019
SNA Radio
    Jalta auf der Krim

    Österreichische Firma will Wohnhäuser auf der Krim bauen

    © Sputnik / Alexej Malgawko
    Politik
    Zum Kurzlink
    1021510
    Abonnieren

    Ein österreichisches Unternehmen wird auf der Schwarzmeer-Halbinsel Krim umweltfreundliche Wohnhäuser bauen. Derzeit werde nach einem passenden Ort im Großraum von Jalta gesucht, teilte Andreas Maurer, Linken-Kreisfraktionschef in Quakenbrück, am Donnerstag in der Krim-Hauptstadt Simferopol mit, wo er zu einem Besuch weilt.

    Andreas Maurer auf der Krim
    © Sputnik / Max Vetrov
    Andreas Maurer auf der Krim

    Er halte sich auf der Halbinsel mit einem Vertreter einer großen österreichischen Firma auf, die sich auf den Bau ökologischer Holzhäuser spezialisiere, fuhr Maurer fort. Sie hätten bereits Verhandlungen geführt und mit der Suche nach einem Grundstück begonnen, wo das Projekt realisiert werden könnte.

    Mehr zum Thema: Delegationsleiter aus Japan will in seiner Heimat „Wahrheit über die Krim vermitteln“

    Dem Politiker zufolge sollen jetzt Gespräche mit Krim-Banken aufgenommen werden, die das Projekt begleiten würden. Den Namen der österreichischen Firma nannte Maurer nicht.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Bauprojekt, Wohnhäuser, Andreas Maurer, Österreich, Krim, Deutschland, Russland